Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Luckenwalder weiter in der Erfolgsspur

Radsport, Querfeldein Luckenwalder weiter in der Erfolgsspur

Die Querfeldeinfahrer des Radteams Seidel (RTS) aus Luckenwalde bleiben in der Erfolgsspur. Allerdings gingen sie nach ihrem stark beachteten Heimrennen am 1. November rund um die Fläming-Therme und um die Fläminghalle unterschiedliche Wege.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Wurzelwerk und andere Hindernisse

Sven Kuschla

Quelle: Privat

Luckenwalde. Die Querfeldeinfahrer des Radteams Seidel (RTS) aus Luckenwalde bleiben in der Erfolgsspur. Allerdings gingen sie nach ihrem stark beachteten Heimrennen am 1. November rund um die Fläming-Therme und um die Fläminghalle unterschiedliche Wege.

Sven Kuschla legte mit einem Doppelwettkampf nach. Er reiste nach Braunschweig und nach Osnabrück. Dabei war er zweimal erfolgreich. Im Rennen der Braunschweiger Serie gelang ihm in der Mastersklasse einen Start-Ziel-Sieg. Tags darauf ging es mit Sohn Silas zum 3. Lauf des Focus-Weser-Ems-Cups nach Osnabrück. Silas Kuschla gewann dabei das Nachwuchsrennen der Jahrgänge bis 2004. Sven Kuschla stellte sich im Eliterennen der Konkurrenz. Nach drei Runden übernahm er die Spitze des Wettbewerbs. Bis zum Ende verteidigte der RTS-Fahrer seine Führung. Mit einer Minute Vorsprung auf seine Verfolger erreichte er das Ziel.

Die Geschwister Clea und Rico Seidel fuhren nach Lorsch in Südhessen. Die 13-Jährige startete in der U15 im Deutschlandcup. Souverän gewann sie den Mädchenwettbewerb. Im Jungenfeld hielt sie das Rennen lange offen. Erst im finalen Sprint um den dritten Platz musste sie sich um Haaresbreite geschlagen geben. Ihr Bruder Rico Seidel stellte sich im C2-Rennen einem internationalen Starterfeld. Der Luckenwalder wartet weiter auf das erste Saisonrennen, in dem er keine Probleme hat. Seine Formkurve geht nach oben. In der Gesamtwertung belegte er in Lorsch den 39. Platz, wobei Seidel als Siebenter deutscher U23-Fahrer in einer Runde mit dem Sieger fuhr.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.