Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Luckenwalderinnen freuen sich über Bronze

Volleyball Luckenwalderinnen freuen sich über Bronze

Die Freude war groß. Nach langer Durststrecke können die Volleyballerinnen des VC Luckenwalder Engel wieder einen Erfolg verbuchen. Sie belegten den 3. Platz bei der U18-Landesmeisterschaft.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Luckenwalder Ringer im Reisestress

Mit Stolz nahmen die VCLE-Mädels um Trainer Robert Müller in Cottbus die Siegertrikots und Medaillen in Empfang.

Quelle: Foto: Frank Krause

Luckenwalde. Die jüngeren Volleyballerinnen des VC Luckenwalder Engel (VCLE) verbuchten am Sonntag endlich wieder einen Erfolg. In der Cottbuser Lausitz-Arena erkämpften sie den 3. Platz der U18-Landesmeisterschaftsendrunde

Dabei setzten sich die Luckenwalderinnen in der Staffel A zunächst sicher durch. Sie besiegten die zweite Vertretung der SG Einheit Zepernick II mit 2:0 (25:14, 26:24) und den Sechser des VSB Offensiv Eisenhüttenstadt mit 2:1 (25:19, 21:25, 15:10). Mit vier Punkten und 4:1-Sätzen wurden die Luckenwalderinnen souverän Gruppensieger.

Im Halbfinale trafen die VCLE-Mädchen auf den ersten Sechser von Einheit Zepernick. In diesem Spiel zogen sie mit 0:2 (22:25, 19:25) den Kürzeren. Durch diese Niederlage war der Kampfeswillen der Luckenwalderinnen aber nicht gebrochen. Im kleinen Finale ließen sie sich die Bronzemedaille nicht mehr nehmen. In einem spannenden Spiel besiegten sie erneut den zweiten Zepernick-Sechser mit 25:16 und 25:16 Zepernick.

Das VCLE-Landesligateam war am Wochenende dagegen nicht erfolgreich. In Rhinow verloren die Luckenwalderinnen beide Punktspiele. Gegen den VSV Havel Oranienburg II hieß es am Ende 1:3 nach Sätzen und gegen die LG Wassersuppe Seeblick zog der VCLE-Sechser mit 0:3 den Kürzeren. Trotz der beiden Niederlagen lobten die beiden mitgereisten Trainer Maxie Wohlauf und Robert Müller ihre Schützlinge, gelang den Luckenwalderinnen doch gegenüber den zurückliegenden Wochenenden eine spielerische Steigerung. Die VCLE-Frauen, die auf den vorletzten Tabellenplatz der Landesliga Nord abgerutscht sind, haben am 9. Januar ihre nächsten Heimspiele in der Gymnasiumsporthalle.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.