Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Ludwigsfelde gewinnt erneut gegen Spitzenteam

Handball Ludwigsfelde gewinnt erneut gegen Spitzenteam

Ludwigsfelde siegt in Grünheide mit 33:25. Ein wichtiger Akteur des Clubs fällt allerdings mit einer Verletzung länger aus.

Ludwigsfelde 52.3011439 13.261627
Google Map of 52.3011439,13.261627
Ludwigsfelde Mehr Infos
Nächster Artikel
Schnauzbärte für einen guten Zweck

Ludwigsfeldes Torhüter Jan Voigt siegte mit seiner Mannschaft beim Grünheider SV.

Quelle: foto: Wolfgang Rose

Ludwigsfelde. Das Urteil fiel durchweg positiv aus, als Michael Jantzen nach der Rückkehr aus dem Landkreis Oder-Spree ein Fazit zog: „Das war das beste Spiel, seitdem ich beim LHC bin“, sagte der Trainer des Ludwigsfelder HC, nachdem sein Team am Sonnabend beim Grünheider SV mit 33:25 gewonnen hatte. Mit dem Erfolg beim GSV, der nun auf Rang fünf liegt, hatte der LHC in der Handball-Oberliga Ostsee-Spree auch den zweiten Sieg gegen eine Spitzenmannschaft in Folge gefeiert – am Spieltag zuvor hatte Ludwigsfelde zu Hause gegen den derzeitigen Tabellendritten MTV 1860 Altlandsberg gewonnen (29:28).

Deutlich negativer allerdings als in der OOS fällt die Bilanz im Landespokal aus, der LHC war unlängst gegen den Brandenburgligisten Teltow/Ruhlsdorf ausgeschieden. „Die Art, wie wir verloren haben, war schon sehr ärgerlich“, sagt Jantzen. Ein zusätzlicher Wermutstropfen: Philipp Gohl fällt wegen eines Kreuzbandanrisses, den er sich im Cup-Wettbewerb zugezogen hat, lange Zeit aus.

Das Ludwigsfelder Team zeigte allerdings nach dem Pokal-Aus eine starke Reaktion: „Die Mannschaft hat die ganze Woche hart und gut trainiert, alle haben mitgezogen“, sagt Jantzen, „und in Grünheide eine überragende, geschlossene Mannschaftsleistung abgeliefert. Wir haben 60 Minuten auf hohem Niveau gespielt – ohne einen kleinen Hänger, den wir sonst oft haben, gut gestanden und dem Gegner keine Chance gelassen. Die Torhüter waren überragend, aber es waren alle sehr stark, jeder hat seinen Teil zum Sieg beigetragen.“

In der Oberliga Ostsee-Spree tritt der LHC am Sonnabend beim Tabellennachbarn SG OSC-Schöneberg-Friedenau an (Start: 20 Uhr), eine Woche später hat der Club aus der Autobauerstadt dann Heimrecht: Zu Gast in der Stadtsporthalle ist der BSV 92 (Start: 18.30 Uhr).

Von MAZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.