Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Mehr Frauenpower bei Luckenwalder Engeln

Volleyball/VC Luckenwalder Engel Mehr Frauenpower bei Luckenwalder Engeln

Beim Luckenwalder Volleyballclub sind Nadine Tenschert, Sabrina Melchert und Maxie Wohlauf neu im Vereinsvorstand. Sie wurden am Mittwochabend in ihre Funktionen gewählt. Ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
„Blitz von Jüterbog“ vor Saisonhöhepunkt

Die VCLE-Mädchen spielen leidenschaftlich gern Volleyball.

Quelle: Privat

Luckenwalde. Die Weichen für die Zukunft sind gestellt. Der Volleyballclub Luckenwalder Engel (VCLE) hat einen neuen Vorstand. Mit Nadine Tenschert (Vorstandsvorsitzende), Sabrina Melchert (Schatzmeisterin) und Maxie Wohlauf (Sportwartin) wurde am Mittwochabend jede Menge Frauenpower in die Spitze des Vereins gewählt. Mit dem neuen Vorstand ist nun auch klar, dass die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortgesetzt werden kann.

Luckenwalder Kinder und Jugendliche mit Volleyball-Leidenschaft

Gerade in den zurückliegenden Monaten herrschte diesbezüglich einiges an Unsicherheit. Langjährig erfolgreich tätige Vorstandsmitglieder deuteten ihren Rückzug an und sportliche Leistungsträger standen studiums- und ausbildungsbedingt nicht mehr zur Verfügung. Nicht nur die Sponsoren des Clubs, ohne deren finanzielles Engagement viele Luckenwalder Kinder und Jugendliche ihre Leidenschaft für den Volleyball nicht ausüben können, wollten Klarheit, wie es mit dem Verein zukünftig weitergeht.

„Es waren starke Nerven nötig“, sagt die neue Vereinsvorsitzende Nadine Tenschert, die ab 1. September mit ihren Mitstreiterinnen offiziell die VCLE-Geschicke leiten wird. Unter dem Motto: „Wir geben alles, nur nicht auf“ wurden in Zusammenarbeit von altem und neuem Vorstand Lösungen für die Probleme gefunden. Der VCLE wird auch in der kommenden Saison einen Frauensechser in Landesliga Süd am Start haben. „Wie gewohnt werden wir aber auch an nationalen und internationalen Turnieren, an Pokalspielen und Landesmeisterschaften der Brandenburgischen Volleyballjugend teilnehmen“, erklärt Nadine Tenschert. Dabei ist dem Verein durchaus bewusst, dass dies eine große Herausforderung ist. „Unser Nachwuchs hat das Potenzial, die Leidenschaft, das Herzblut und die Technik dazu“, sagt die neue Clubchefin. 22 junge VCLE-Sportlerinnen werden sich den Aufgaben stellen. Weitere Mitstreiter sind natürlich willkommen.

Junge Generation übernimmt Verantwortung als Trainer

Im Trainerbereich gibt es ebenfalls einen Generationswechsel beim VCLE. Robert Müller und Maxie Wohlauf stehen dem Verein zwar weiterhin zur Verfügung, aber aus Zeitgründen nicht mehr so häufig wie bisher. Die Verantwortung in diesem Bereich wurde in jüngere Hände abgegeben. Clarissa Radtke und Nell Ehrlinger, die bereits im U-16 und U-18-Bereich Erfahrungen als Trainerinnen gesammelt haben, werden sich nun verstärkt um die Frauen des Vereins kümmern. Beide wurden langfristig an diese Aufgaben herangeführt. Sowohl Radtke als auch Ehrlinger haben erfolgreich eine Trainerausbildung absolviert. Seit 10. Juli sind beide im Besitz der C-Lizenz. Wer ihnen als Co-Trainer zur Seite stehen wird, ist noch offen. „Wir hoffen, dass wir diese Positionen erneut aus den eigenen Reihen besetzen können“, sagt Nadine Tenschert.

Erleichtert haben die Club-Verantwortlichen auf die Ankündigung von Hauptsponsor Karsten Engel reagiert, dass der Apotheker sein finanzielles Engagement in der neuen Saison fortsetzen wird. Weitere Geldgeber haben ebenfalls feste Zusagen gegeben.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.