Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Neues Trainergespann für die Handball-Frauen

HV Luckenwalde Neues Trainergespann für die Handball-Frauen

Mit einem neuen Trainergespann gehen die Kreisliga-Handballerinnen aus Luckenwalde in die neue Saison. Frank Berger, bisher Co unter Ramon Wittich, hat jetzt das Sagen bei der HVL-Reserve. An seiner Seite steht mit Bernd Trapp ein neuer Mann. Beide wollen mit ihrer Sieben an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen.

Luckenwalde 52.09039 13.163691
Google Map of 52.09039,13.163691
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Luckenwalder in europäischer Spitze

Packende Begegnungen wird es auch in der neuen Kreisligasaison der Handballerinnen geben.
 

Quelle: Foto: Frank Nessler

Luckenwalde.  Die Luckenwalder Kreisliga-Handballfrauen haben mit der Vorbereitung auf die neue Saison begonnen. Vieles hat sich in der Sommerpause bei ihnen verändert. Nachdem die zweite Frauenvertretung der Handballvereinigung Luckenwalde (HVL) unter dem bisherigen Trainergespann Ramon Wittich und Frank Berger auf einem guten 7. Platz die Saison 2014/15 beendet hatte und knapp an der Titelverteidigung im Kreispokal scheiterte, gab es einige personelle Veränderungen. Die wohl wichtigste: Trainer Ramon Wittich hat sein Amt im Sommer zur Verfügung gestellt.

Auch Frank Berger hat nach Saisonschluss überlegt, ob er diesen Schritt gehen sollte. Er hatte andere Pläne und wollte sich voll und ganz auf seine Rolle als Hallensprecher bei den Luckenwalder Handballern konzentrieren. Doch er trat vom angedachten Rücktritt zurück. Nach mehreren Gesprächen mit den verbliebenen Luckenwalder Kreisliga-Handballerinnen reifte bei ihm die Überzeugung, doch an verantwortlicher Stelle weiterzumachen. „Ohne einen Co-Trainer schaffe ich es aber zeitlich nicht“, mahnte Berger allerdings an. Nach längerer Suche konnte der Posten besetzt werden. Die Wahl fiel auf Bernd Trapp, der selbst jahrelang als Spieler in Diensten der Handballer von Elektronik Luckenwalde und später der HVL stand. Trapp wird in der anstehenden Punktspielserie Trainer Berger aktiv zur Seite stehen.

Ende der vorigen Woche stand die erste Trainingseinheit der Luckenwalder Kreisliga-Handballerinnen unter der Regie des neuen Trainergespanns auf dem Programm. Trotz Urlaubs- und Ferienzeit war die Beteiligung gut. Zehn Sportlerinnen schwitzten für die neue Saison. „Ich möchte mich ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit in den letzten drei Jahren bei Ramon Wittich bedanken. Es war eine schöne Zeit der gemeinsamen Arbeit. Viele seiner Vorhaben werde ich übernehmen“, erklärt Berger. Dennoch wird der neue Coach seine eigene Handschrift finden müssen.

Der Kader der zweiten HVL-Frauenvertretung hat sich stark verändert. Einige Abgänge sind zu verkraften, drei neue Spielerinnen aus Dahme müssen in die Mannschaft integriert werden. Mit Josefine Berger und Marie Tietze werden außerdem zwei Frauen aus dem nichtaktiven Bereich das Team unterstützen. „Mit zwei Torhüterinnen und 15 Feldspielerinnen werden wir in die neue Kreisligasaison gehen können“, sagt Trainer Berger. „Das muss reichen, um erneut eine gute Rolle in der Meisterschaft zu spielen.“

Das Motto von Berger lautet: „Mit Freude am Handball zum Erfolg.“ Gerade im taktischen Bereich sieht der Trainer für seine Sieben Steigerungspotenzial. Saisonauftakt für die Luckenwalder Kreisligahandballerinnen ist am 6. September mit einer Partie gegen Wünsdorf. „Ziel ist ein Auftakt nach Maß. Um dies zu erreichen, ist die Integration der Neuzugänge das A und O“, sagt Berger.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.