Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Punktgewinn trotz Niederlage

BC Fortuna Blankenfelde hat erstes Spiele mit neuer Drei-Punkte-Regel absolviert Punktgewinn trotz Niederlage

Von den Vorteilen der neuen Regelung hat der BC Fortuna Blankenfelde bereits profitiert. Vor wenigen Wochen verlor das Team in der Landesklasse Mitte mit 2:3 gegen den VC Storkow 90: Früher eine klassische Nullnummer für den Verlierer, in dieser Saison bekam der BC Fortuna dagegen einen Pluspunkt, der Gegner nahm zwei Zähler mit.

Voriger Artikel
Seniorenfußballer feiern Sieg in Thüringen
Nächster Artikel
Farbtupfer in der Statistik
Quelle: dpa

Zossen. "Ich finde diese neue Regelung ganz gut", sagt Stefan Schönrock vom BC Fortuna, "einerseits wird man für das knapp verlorene Spiel belohnt, andererseits zieht der Gegner in der Tabelle nicht ganz so weit weg, da er nur einen Zähler mehr bekommt."

Seit dieser Spielzeit ist in allen deutschen Volleyballligen die Drei-Punkte-Wertung eingeführt worden. Für einen 3:0- oder 3:1-Satzsieg gibt es drei Zähler für den Gewinner. Bei einem knappen 3:2-Sieg erhält der Sieger allerdings nur zwei Zähler, während der Verlierer immer noch mit einem Punkt belohnt wird.

Auch Ronny Ackermann vom Blankenfelder Lokalkonkurrenten MSV Zossen (Landesliga Nord) kann der Drei-Punkte-Regelung Positives abgewinnen: "Grundsätzlich finde ich diese neue Regel gut. Früher war das schon teilweise sehr frustrierend, wenn man zweieinhalb Stunden kämpft und dann mit komplett leeren Händen dasteht. Ich denke, dass dies eine folgerichtige Entscheidung war. Normalerweise sollte es keine großen Verschiebungen in den Tabellen geben. Die guten Teams werden weiter oben stehen und umgekehrt." Ackermann und Schönrock sind bei den bisherigen Spieltagen auf ein positives Echo in Sachen Regeländerung gestoßen. Durch die Neuerungen will der Verband der Sportart einen Schub geben. Schönrock: "Der Volleyballverband will den Sport attraktiver machen - für Zuschauer aber auch für Sponsoren. Leider verliert der Volleyballsport in Brandenburg immer mehr an Interesse. Dies wird an der Zusammenlegung von vier auf drei Landesklassestaffeln deutlich."

Der BC Fortuna spielt in dieser Saison zusammen mit dem VSV Ludwigsfelde in der Landesklasse Mitte. Nach bisher sechs absolvierten Spielen liegt Blankenfelde auf Rang fünf, der VSV ist Zweiter. "Unser Saisonziel lautet oberes Mittelfeld und wir wollen die Aufstiegsfavoriten ein wenig ärgern. Mit den ersten Spielen können wir zufrieden sein", sagt Schönrock. Personell musste der Club einen Abgang verkraften, bekam aber auch drei neue Spieler hinzu. Darunter auch zwei Akteure aus dem eigenen Nachwuchs. Zwar reiche es nicht für eine eigene Jugendmannschaft, aber das Ziel sei es, immer mehr Spieler aus der Nachwuchs-Trainingsgruppe ins erste Team zu integrieren, erzählt der Akteur vom BC Fortuna.

Auch in Zossen hofft man auf personelle Verstärkung für die Zukunft. "Es gibt eine Trainingsgruppe von älteren Spielern und Jugendakteuren, die an einigen Turnieren teilnehmen. Zwei Saisons haben die mal in der Kreisliga gespielt. Vielleicht wird es durch die Unterstützung der Jugendspieler möglich, eine zweite Mannschaft anzumelden. Das wäre natürlich auch sehr wichtig, denn jünger werden wir alle nicht", sagt Ackermann. Der MSV liegt nach bisher vier absolvierten Partien in der Landesliga auf Rang vier. Zum Saisonziel meint Ackermann: "Unser Bestreben sollte es sein, einen Platz unter den ersten drei Teams zu erreichen. Die Liga ist mindestens genauso stark besetzt wie im vergangenen Jahr - tendenziell sogar noch etwas stärker."

Eine Frauenmannschaft aus dem Altkreis Zossen startet allerdings auch in dieser Spielzeit nicht im Ligabetrieb. Vor einigen Jahren meldete sich zuerst das Team des MSV Zossen und wenig später die Mannschaft des VSV Ludwigsfelde aus dem Spielbetrieb ab. "Wir haben drei, vier Frauen, die mit dem Nachwuchs zusammen trainieren und auch an Beachturnieren teilnehmen. Aber eine Mannschaft können wir nicht stellen", berichtet Schönrock vom BC Fortuna. Auch Ackermann sagt: "Tendenziell wird es zeitnah keine Frauenmannschaft geben."

Von Max Konrad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.