Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Schlussakkord in der Stadtsporthalle

Handball, Oberliga Schlussakkord in der Stadtsporthalle

Handball: Ludwigsfeldes Trainer Michael Jantzen bestreitet gegen Neubrandenburg seine Abschiedspartie vor heimischem Publikum. Einen Auftritt in der Liga aber gibt es auch nach der Partie gegen die Vertretung aus Mecklenburg-Vorpommern noch.

Ludwigsfelde 52.3011439 13.261627
Google Map of 52.3011439,13.261627
Ludwigsfelde Mehr Infos
Nächster Artikel
LHC und Wünsdorf feiern Cupsiege

Das Team des LHC bestreitet gegen Neubrandenburg sein letztes Heimspiel in dieser Saison.

Quelle: foto: Julius Frick

Ludwigsfelde. Ein x-beliebiges Spiel ist es nicht für Michael Jantzen, das Duell mit dem Tabellenvorletzten SV Fortuna 50 Neubrandenburg auf heimischen Parkett, die emotionale Gemengelage speist sich allerdings weniger aus der sportlichen Brisanz der Begegnung. Sondern: „Man geht dem Spiel schon mit einem komischen Gefühl entgegen“, sagt der Coach des Handball-Oberligisten Ludwigsfelder HC, „weil es unser letztes Heimspiel ist, man deutlich spürt, das es bald vorbei ist und einem die Leute ans Herz gewachsen sind.“

Für den Trainer heißt es heute ab 18 Uhr Abschied nehmen von der Stadtsporthalle: Gegen Neubrandenburg bestreitet der LHC das letzte Heimspiel in der laufenden Spielzeit in der Oberliga Ostsee-Spree – nach der Saison beendet Jantzen sein Engagement. „Es ist natürlich auch ein bisschen Erleichterung dabei“, sagt er, „weil man es am Ende doch ganz gut hinbekommen hat.“ Zweifellos: Derzeit nimmt sein Ensemble Kurs auf den dritten Platz im Gesamtklassement: „Irgendwann war es ein Selbstläufer, da hat die Mannschaft die Vorgaben super umgesetzt und die Aufgaben als Team toll gelöst“, lobt der Coach sein Team, „das hat es für mich natürlich leichter gemacht.“

Einmal wird er seine Equipe noch betreuen vor dem Ende seiner Amtszeit: Beim Saisonfinale der OOS am 13. Mai tritt der LHC beim derzeit fünfplatzierten HSV Insel Usedom an (Start: 18 Uhr).

Von Lars Sittig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.