Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Silber-Abstecher für Christoph Pfingsten

Radsport Silber-Abstecher für Christoph Pfingsten

Christoph Pfingsten, Radprofi aus Potsdam, hat am Wochenende den 2. Platz beim Eliterennen anlässlich der 9. Wittenberger Radsporttage belegt. Für den 28-Jährigen war es ein erfolgreicher Abstecher über die Brandenburger Landesgrenze nach Sachsen-Anhalt, der gleichzeitig Abwechslung in den Trainingsalltag brachte.

Wittenberg 51.8739831 12.6279659
Google Map of 51.8739831,12.6279659
Wittenberg Mehr Infos
Nächster Artikel
Anhaltend positiver Teilnehmertrend

Christoph Pfingsten (Mitte), hier mit Vater Wolfgang und dem Luckenwalder Radsportexperten Thorsten Lehmann (rechts) nach dem Rennen der Elite auf dem Wittenberger Marktplatz.

Quelle: Frank Neßler

Luckenwalde. Der Brandenburger Radprofi Christoph Pfingsten (Team Bora-Argon18) hat beim Eliterennen anlässlich der 9. Wittenberger Radsporttage am Sonnabend hinter Simon Geschke (Team Giant-Alpecin) den 2. Platz belegt. In einer Dreier-Spitzengruppe mit Philipp Zwingenberger (Team Heizomat) musste sich der 28-jährige Potsdamer im Sprint knapp dem Tour de France-Bergetappensieger von 2015, Simon Geschke, geschlagen geben.

Luckenwalder Radsportexperte begleitete Christoph Pfingsten

Christoph Pfingsten war mit seinem Abstecher in die Lutherstadt zufrieden. „Es hat alles super geklappt. Dass man den Spurt gegen Simon Geschke verliert, ist zu verkraften“, sagte er. Der Potsdamer Radprofi wurde in Wittenberg von seinem Vater Wolfgang und von seinem Luckenwalder Masseur, dem Radsportexperten Thorsten Lehmann, begleitet und sah das 63-Kilometer-Rundenrennen (30 Runden à 2,1 Kilometer) durch die City der Lutherstadt als willkommene Abwechslung für sein Training an. Ganz Radprofi fuhr Pfingsten am Sonnabend von Potsdam aus auf seinem Sportgerät nach Wittenberg in Sachsen-Anhalt, trat beim dortigen Generali-Cup, dem Eliterennen, kräftig in die Pedale und radelte nach der Siegerehrung wieder zurück in die Landeshauptstadt Brandenburgs.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.