Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Spiel, Satz und Sieg für Luckenwalde

Der Luckenwalder Tennisclub feierte am Sonnabend seine Gründung vor genau 25 Jahren Spiel, Satz und Sieg für Luckenwalde

Der Luckenwalder TC blickt auf 25 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Vie ist passiert in dem Vierteljahrhundert. Pläne gibt es auch für die Zukunft.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Nur noch ein Derby auf dem Plan

Das Geschenk der Stadtverwaltung, das hier von der LTC-Vereinsvorsitzenden Jacqueline Scholz (links) und von Ralf Bössenrodt präsentiert wird, bekommt in den nächsten Tagen einen Ehrenplatz auf dem Luckenwalder Tennisplatz.

Quelle: Foto Frank NeSSler

Luckenwalde. „Spiel, Satz und Sieg für Luckenwalde“, steht auf einem Banner, das bald auf dem Luckenwalder Tennisplatz von Aktiven und Zaungästen zu sehen sein wird und auf die 800-Jahr-Feier der Kreisstadt im kommenden Jahr hinweist. Es ist ein Geschenk der Stadtverwaltung an den Verein. Überbracht wurde es von Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD) an die Luckenwalder Tennissportler. Ihr Verein, der Luckenwalder Tennisclub (LTC), wurde am Sonnabend, dem 1. August, auf den Tag genau vor 25 Jahren gegründet. Die Feierlichkeiten dafür fanden am Wochenende zum einen auf der Tennisanlage am Seelenbinder-Stadion und zum anderen in der Gaststätte „Zum Eichenkranz“ im Luckenwalder Ortsteil Kolzenburg statt. Zunächst ging es sportlich zu. In einem Schleifchenturnier präsentierten aktive und ehemalige Vereinsmitglieder ihr Können auf den Courts der Tennisanlage. Unter den Teilnehmern war beispielsweise Nelly Beder, die zu den erfolgreichsten Luckenwalder Tennisdamen zählte und jetzt für die Farben des TC Weiß-Rot Berlin-Neukölln spielt.

Am Sonnabendnachmittag stand mit einem Empfang der offizielle Teil der Feierlichkeiten zum 25. Gründungstag des Luckenwalder TC auf dem Programm. Eine Festrednerin war die Luckenwalder Bürgermeisterin. Elisabeth Herzog-von der Heide erinnerte zunächst an einige Höhepunkte des LTC-Gründungsjahres 1990. Die Tennis-Weltrangliste wurde seinerzeit bei den Herren von Stefan Edberg und bei den Damen von Steffi Graf angeführt, der Pirol war der Vogel des Jahres 1990, der Nummer 1-Hit hieß „Verdammt ich lieb dich“ von Matthias Reim und Fußball-Weltmeister André Schürrle wurde geboren. Aber 1990 war auch ein Jahr der Umbrüche, so Herzog-von der Heide. Das Land Brandenburg wurde gegründet und die DDR hörte auf zu existieren. „Ich habe mir die Frage gestellt, was sie bewogen hat, in so bewegten Zeiten einen Verein zu gründen und aus der BSG Medizin den Luckenwalder Tennisclub zu machen“, erklärte die Bürgermeisterin. Herzog-von der Heide bezeichnete den Luckenwalder TC als wichtige Säule in der Luckenwalder Sportvereinslandschaft. Der Club trägt zur Lebensqualität in der Kreisstadt bei.

Klaus-Peter Walter, Präsident des Tennisverbandes Berlin-Brandenburg, nahm den Ball auf. Er lobte die Rede der Bürgermeisterin, kam dann aber gleich zu einem wichtigen Zukunftsprojekt für den LTC. Walter sprach sich für einen Neubau des Vereinsheims der Luckenwalder Tennisspieler aus. Die jetzige Baracke wäre doch nicht mehr zeitgemäß, mahnte der Tennis-Verbandspräsident. Anschließend wurden Geburtstagsgeschenke an den LTC verteilt. Von der Bürgermeisterin gab es keine Baugenehmigung für ein neues Vereinsheim, wie von dem einen oder anderen der anwesenden Gäste erhofft, sondern das eingangs erwähnte Banner, das in den nächsten Tagen einen Ehrenplatz auf der Luckenwalder Tennisanlage bekommen wird.

Am Abend klangen die Feierlichkeiten zum 25. Gründungstag des Luckenwalder TC mit dem gemütlichen Teil aus. Der Verein hatte zum Tennisball nach Kolzenburg eingeladen. Dabei wurde natürlich das Tanzbein kräftig geschwungen, aber auch in humoriger Weise die Geschichte des Clubs erzählt. Für Stimmung sorgte im vollen Saal der Gaststätte zum „Eichenkranz“ ein Elvis-Double. Die Luckenwalder Tennisspieler blicken mit Zuversicht den nächsten 25 Jahren entgegen. Und am 1. August 2040 steht vielleicht auch das neue Vereinshaus.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.