Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Starke Konkurrenz für Jüterboger Judoka

Judo: Mauritius-Pokal in Jüterbog Starke Konkurrenz für Jüterboger Judoka

Vier Gold-, fünf Silber- und fünf Bronzemedaillen erkämpften die jungen Judoka der JSG Jüterbog beim eigenen Mauritius-Pokal in der Wiesenhalle. Eine ordentliche Bilanz, denn die Konkurrenz war nicht nur zahlenmäßig stark.

Jüterbog 51.9964734 13.0756312
Google Map of 51.9964734,13.0756312
Jüterbog Mehr Infos
Nächster Artikel
Luckenwalder Polizist als schneller Retter

Mit großem Kämpferherz: Jüterboger Judoka beim eigenen Mauritius-Pokal in der Wiesenhalle.

Quelle: Privat

Jüterbog. Ein großer Erfolg war aus Sicht der Gastgeber der diesjährige Mauritius-Cup der Judosportgemeinschaft (JSG) Jüterbog. Bereits zum zehnten Mal richtete der Verein das traditionelle Turnier, das seine Namensgebung durch den heiligen Schutzpatron der Stadt Jüterbog erhalten hat, aus. Es lockte erneut eine große Zahl von Sportlern in die Flämingstadt.

Insgesamt 21 Vereine aus dem Bundesgebiet sowie internationale Gäste aus Polen und der Ukraine sorgten für ein aus 290 Judokas bestehendes hochkarätig besetztes Starterfeld in den Altersklassen U8, U10, U12 und U14. Angesichts dessen war den JSG-Trainern klar, dass ihre Schützlinge eine anspruchsvolle Aufgabe vor sich hatten.

Gute Vorbereitung der Jüterboger Judoka hat sich ausgezahlt

Durch die Wettkämpfe sowie die Trainingseinheiten im Vorfeld des Turniers gingen die Gastgeber gut vorbereitet in den Wettkampf. Dies war an den gezeigten Leistungen sowie errungenen Platzierungen ablesen. Den ersten Platz in ihren Gewichtsklassen belegten Melissa Tatzke (U8), Josie Fischbach (U 10), Leonie Blume (U 12) und Maximilian Höckert (U14). Linnea Röcklebe (U8), Nicklas Kubik (U10) Mark Stadelmeyer (U12), Lisa Ramm (U 14) und Nicklas Bamberg (U14) verpassten den oberste Treppchenplatz nur knapp. Sie freuten sich über die Silbermedaillen. Mit dritten Plätzen rundeten Finn Jerosch (U12), Leon Kirchner (U12), Melvin Thiel (U12), Nick Atlas (U12) und Tim Lamprecht (U14) das gute Abschneiden der Jüterboger ab.

Alle Jüterboger Judoka mit großem Kämpferherz

Die gastgebende Judosportgemeinschaft erkämpfte zudem in den Altersklassen U12 und U14 jeweils den dritten Platz in der Mannschaftswertung. Angesichts der starken Konkurrenz waren alle JSG-Trainer voll des Lobes über ihre Schützlinge. Der Jüterboger Cheftrainer Stefan Winkler zog ein positives Resümee. Er war sehr stolz. „Alle Jüterboger Judokas haben ein großes Kämpferherz gezeigt“, sagte Winkler.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.