Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Töpchiner Tischtennisspieler gewinnen deutlich

Neun Einzel in Serie ohne Niederlage Töpchiner Tischtennisspieler gewinnen deutlich

Klarer Erfolg für die Töpchiner Tischtennisspieler. Sie setzten sich mit 10:3 gegen Dahlewitz und belegen nun den zweiten Platz in der Tabelle der dritten Landesklasse Dahmeland. Den Erfolg haben sie auch einer bemerkenswerten Serie zu verdanken. Sie gewannen neun Einzel in Serie.

Königs Wusterhausen. Auch die Tischtennisspieler der WSG 81 Königs Wusterhausen konnten nicht verhindern, dass Tabellenführer Mahlower SV IV seine Erfolgsserie in der 3. Landesklasse Dahmeland fortsetzte. Die Gastgeber begannen zwar die erste Einzelrunde noch recht hoffnungsvoll, hatten dann aber mit 3:10 das Nachsehen. TTV BMR Töpchin II besiegte Blau-Weiß Dahlewitz IV mit 10:3 und verbesserte sich auf den zweiten Tabellenplatz. Südstern Senzig zog beim 1.<ET>TTC Zossen 07 II knapp mit 8:10 den Kürzeren und fiel ans Tabellenende zurück.
Wenn auch Polsky/Mohr das erste Doppel gegen Denkena/Hübner klar in drei Sätzen verloren, so sorgten die Königs-Wusterhausener Spieler gegen den Mahlower SV IV zumindest noch für eine muntere Auftaktphase. Das zweite Doppel ging über fünf Sätze, wobei Katharina Mieritz/Phillips zweimal gegen Holzmann/Dörl ausglichen, sich im fünften Spielabschnitt aber mit 8:11 geschlagen geben mussten.
In der ersten Einzelrunde konnte das WSG-Team dann kurzzeitig noch einmal ausgleichen. Polsky bezwang Hübner mit 3:1. Mohr holte gegen Denkena den ersten Satz, geriet dann in Rückstand, schaffte aber mit 11:3 im vierten Durchgang wieder den Ausgleich. So musste die Entscheidung im fünften Satz fallen, wobei der Königs-Wusterhausener Tischtennisspieler mit 11:7 die Oberhand behielt.
Damit hatte sich die Herrlichkeit für die Gastgeber aber fast auch schon erschöpft. Die folgenden fünf Einzel mussten sie durchweg mit 0:3 abgegeben, so dass es dann auch keine Zweifel mehr am Mahlower Gesamterfolg gab. Phillips holte noch den dritten Punkt für den Gastgeberverein.
Für TTV BMR Töpchin II deutete zum Wettkampfauftakt noch nichts auf einen klaren Erfolg hin. Gegen die Gäste von Blau-Weiß Dahlewitz IV, die zuvor ihre ersten beiden Saisonspiele gewonnen hatten und zunächst auf dem zweiten Tabellenplatz lagen, mussten die Töpchiner beide Doppel abgeben. Massilge/Bulisch verloren den fünften Satz gegen Holz/Lippold mit 6:11, Drewitz/Paape hatten gegen Graßhoff/Dietz in vier Sätzen das Nachsehen. Bulisch konnte dann zwar das erste Einzel gegen Lippold mit 3:2 gewinnen, der nächste Punkt aber ging wieder an die Gegenseite. Massilge unterlag gegen Holz mit 1:3.
Nun aber waren die Gastgeber richtig in Fahrt, entschieden die folgenden neun Einzel durchweg zu ihren Gunsten, so dass es noch einen klaren 10:3-Sieg gab. Die Punkte holten Bulisch (3), Massilge (2), Paape (3) und Drewitz (2).
Südstern Senzig hatte beim 1.TTC Zossen 07 II zwar schon fünf Punkte Rückstand, kam dann noch einmal stark auf, konnte die 8:10-Niederlage aber nicht mehr abwenden.
Für die Gäste gewannen Rapphahn/Bassin das erste Doppel gegen Behm/Borgmann souverän in drei Sätzen. Dagegen mussten sich ihre Vereinskameraden Pochert/Briesenick gegen Katrin Koblitz/Silke Denschel mit 1:3 geschlagen geben. In den Einzeln setzten sich die Zossener zunächst ab, doch kämpften sich die Gäste wieder auf 9:8 heran. Die Entscheidung fiel im 16. Einzel, das Lokalmatadorin Silke Denschel gegen Rapphahn mit 3:0 gewann. Die Senziger Einzel-Punkte holten Rapphahn, Pochert (2), Briesenick (2) und Bassin (2).

 MAZ

Tabelle 3. Landesklasse, Dahmeland

1. Mahlower SV IV 440:228:0
2. TTV BMR Töpchin II 327:174:2
3. Ludwigsfelder TTC IV 324:184:2
4. Blau-Weiß Dahlewitz IV 323:184:2
5. Heideseer SV Fortuna II 326:224:2
6. VSG Bestensee II 427:334:4
7. 1.TTC Zossen 07 II 323:282:4
8. WSG 81 Königs Wusterhausen II 427:382:6
9. WSG 81 Königs Wusterhausen 421:352:6
10. Südstern Senzig 539:462:8

Tabelle, 3. Landesklasse Teltow-Fläming

1. Einheit Luckenwalde IV 330:186:0
2. Petkuser SV 438:316:2
3. Mahlower SV III 220:134:0
4. SG Woltersdorf 327:174:2
5. Einheit Luckenwalde III 324:224:2
6. Fichte Baruth 434:314:4
7. VSG Bestensee I 210:182:2
8. 1.TTC Zossen 07 538:482:8
9. Grün-Weiß Großbeeren II 217:191:3
10. TTBC Jüterbog 638:591:11

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.