Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Trebbiner Pflichtsieg

Handball: Landesliga Süd Trebbiner Pflichtsieg

Mit einem 37:24-Pflichtsieg über Schlusslicht Stahl Eisenhüttenstadt starteten die Trebbiner Verbandsligahandballer in ihren Heimspiel-Marathon. Sechsmal empfangen sie bis zum Saisonende noch Gäste im Sportkomplex der Clauertstadt. Der dritte Tabellenplatz bleibt im Visier.

Trebbin 52.2180003 13.2249752
Google Map of 52.2180003,13.2249752
Trebbin Mehr Infos
Nächster Artikel
Fans tragen Luckenwalder Engel zum Sieg

Silvio Kahle (SC Trebbin) beim Wurf.

Quelle: Foto: Frank Nessler

Trebbin. Mit einem 37:24-Pflichtsieg sind die Trebbiner Verbandsligahandballer am Wochenende in ihren Heimspiel-Marathon gestartet. Gegner in der ersten von sechs ausstehenden Partien im Sportkomplex war Tabellenschlusslicht BSG Stahl Eisenhüttenstadt. Durch den zwölften Saisonerfolg und die gleichzeitige Niederlage des HC Spreewald II in Belzig verbessern sich die Clauertstädter auf den dritten Südstaffelrang, einen Punkt hinter der TSG Lübbenau II.

Nach dem deutlichen 44:28-Erfolg bei der BSG Stahl Ende Oktober sollte nach den Auswärtsniederlagen im Spreewald im Februar nun ein deutlicher Heimerfolg her, um neues Selbstvertrauen zu tanken. In der Anfangsphase gelang dies nur phasenweise. Die Gäste brachten ein ums andere Mal ihren gefährlichsten Spieler Stefan Pfaffe (11/2 Tore) erfolgreich in Position. Trotzdem setzte sich die SC-Sieben Mitte der ersten Hälfte ab. Zur Pause führten die Trebbiner mit 19:11. Trotz einiger Fahrlässigkeiten der Hausherren im Angriff war die Partie bereits zu diesem Zeitpunkt entschieden. Auch die Gästespieler, die bei sechs Punkten Rückstand auf Platz 10 nur noch wenig Hoffnung auf den Klassenerhalt haben, setzten handballerische Duftmarken. So gelang dem in der ersten Hälfte noch das BSG-Tor hütenden Karol Glosciak ein Siebenmetertor mit 360-Grad-Drehung. Angeführt vom Toptorschützen Torsten Wagner (12 Tore) sowie David Müller (8) spielten sich die Clauertstädter in einer kurzweiligen Partie das 37:24-Endergebnis heraus.

Von Fabian Stollin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.