Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Überraschungen willkommen

Ringer-Doppelveranstaltung in Luckenwalde Überraschungen willkommen

Ein knappes Ergebnis peilen die Bundesligaringer des 1. Luckenwalder SC am Wochenende gegen den ASV Mainz an. Am Sonnabend gibt der aktuelle Tabellenführer der Nordgruppe in der Fläminghalle seine Visitenkarte ab. Davor zeigt der Nachwuchs in der Jugendliga sein Können

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Gastgebende Judoka auf dem Treppchen

Im Vorjahr besiegte Erik Weiß (rot) den Mainzer Wladimir Berenhardt auf Schulter. Solche positiven Überraschungen aus Luckenwalder Sicht sind am Sonnabend wieder willkommen.

Quelle: Foto: Frank Nessler

Luckenwalde. Ein knappes Ergebnis peilen die Bundesligaringer des 1. Luckenwalder SC am Wochenende an. Sie sind Gastgeber für einen der Favoriten aus ihrer Nordstaffel. Mit dem ASV Mainz gibt am Sonnabend ab 19.30 Uhr der aktuelle Tabellenführer in der Luckenwalder Fläminghalle seine Visitenkarte ab. Keine leichte Aufgabe für die Hausherren. „Es wird viel davon abhängen, ob uns gegen Mainz wieder die eine oder andere Überraschung gelingt“, sagt LSC-Trainer Andreas Zabel.

So wie im Oktober 2014. Vor einem Jahr wiesen die Luckenwalder den ASV Mainz mit 16:13 in der eigenen Halle in die Schranken. Überraschend damals waren die Schultersiege von Christian John (130 kg/Greco) und Erik Weiß (66 kg/Greco). Auf derartige positive Überraschungen hofft Zabel auch am Sonnabend. „Es wird sehr, sehr schwer. Wenn es uns aber gelingt, die Mainzer erneut ein- oder zweimal zu überraschen, dann ist einiges möglich“, sagt der LSC-Coach.

Die Ringkampffans der Region dürfen sich am Sonnabend aber nicht nur auf den Bundesliga-Leckerbissen zwischen den Spitzensportlern des Luckenwalder SC und des ASV Mainz am Abend freuen, bereits am Nachmittag zeigen junge Mattenfüchse in der Fläminghalle ihr Können. Der zweite Kampftag in der Jugendliga Nord steht ab 14 Uhr auf dem Programm. Hier kämpfen in der Gruppe A Nachwuchsringer des SC Roland Hamburg, von Luftfahrt Berlin, vom RV Lübtheen aus Mecklenburg-Vorpommern und vom gastgebenden Luckenwalder SC um Punkte. Nach dem ersten Kampftag führt die Riege aus der Hauptstadt die Tabelle an. Es folgen die Luckenwalder vor Lübtheen und Hamburg.

Die Ringer-Doppelveranstaltung am Sonnabend in der Fläminghalle hat zudem das Motto: „Oktoberfest“. Bayrische Schmankerl wie Weißwurst oder Brezen werden angeboten. Gern gesehen sind auch Zuschauer in Tracht, sprich fesche Mädels im Dirndl oder knackige Buben in Lederhosen. Für Unterhaltung sorgen die Tänzerinnen und Tänzer von „Get up reloaded“, die mit ihrer Choreographie den 2. Platz bei der diesjährigen Berliner Streetdance Meisterschaft belegt haben.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.