Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Viel Engagement, wenig Resonanz in Jüterbog

Vereinsleben/Stadtsportfest Jüterbog Viel Engagement, wenig Resonanz in Jüterbog

Kaum Zuschauer waren beim Jüterboger Stadtsportfest, das am Wochenende seine elfte Auflage erlebte. Geboten wurde jedoch einiges. Die Ursachenforschung für das Ausbleiben der Gäste läuft bereits in Hinblick auf das nächste Jahr.

Jüterbog 51.9964734 13.0756312
Google Map of 51.9964734,13.0756312
Jüterbog Mehr Infos
Nächster Artikel
LHC sucht nach einem neuen Coach

Elias (r.) war der erste Starter beim Preiskegeln auf dem Sportplatz am Rohrteich und mit viel Eifer bei der Sache.

Quelle: Frank Neßler

Jüterbog. Veit-Wilko Ilsitz fiel nach der Siegerehrung am Sonntagmittag eine große Last von den Schultern. Dem Organisator des Jüterboger Stadtsportfestes war der Stress der zurückliegenden Stunden anzumerken. Viel Herzblut steckten er und seine Mitstreiter in diesem Jahr wieder in die Vorbereitung der Veranstaltung, doch bei der großen Schau der Sportvereine der Flämingstadt blieb zumindest das Zuschauerinteresse überschaubar. Die Aktiven waren am Wochenende auf dem Sportplatz am Rohrteich weitgehend unter sich. „Das ist sehr schade, aber vielleicht lag es am Wetter. Auch die Sperrung der sanierungsbedürftigen Tartanbahn des Sportplatzes hat wohl zu Irritationen geführt“, sucht Ilsitz nach Gründen für die fehlenden Besucherströme.

Zahlreiche Angebote für Sportmuffel bleiben ungenutzt

Abgesagt wurde die Veranstaltung nämlich nicht. Gerade für Sportmuffel war am Wochenende einiges geboten. Fast alle Sportvereine der Flämingstadt präsentierten sich und offerierten Mitmachangebote. Exotische Disziplinen wie Leitergolf, Cornhole (Sackloch-Werfen) oder Jakkolo konnten von den Besuchern ausprobiert werden. Außerdem wurde der beste Stiefelweitwerfer gesucht Die spärlichen Besucherzahlen und am Ende Zeitnot forderten ihren Tribut. So wurde das eigens aus Anlass des diesjährigen Reformationsjubiläums ins Programm aufgenommene Tetzelkasten-Werfen, ein Hufeisen-Zielwurfwettbewerb, gestrichen. Er soll vielleicht demnächst nachgeholt werden

Neben König Fußball, Kegeln, Modellsport, Judo, Tennis und Bogenschießen stand der 18. Fuchsbau-Cup der Volleyballer im Mittelpunkt der elften Auflage des Jüterboger Stadtsportfestes. Hier machte es das Team „Chronisch unterhopft“ bewusst spannend, wie Andreas Schuster vom diesjährigen Fuchsbau-Cup-Sieger erklärte. „Wir hätten auch schon am Sonnabend alles klar machen können, aber wir wollten Spaß haben und das Wochenende voll ausnutzen“, sagte der 32-Jährige.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.

Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.