Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Viele Podestplätze für Sportler aus Mellensee

Mehrkampf-Kreismeisterschaft der Leichtathleten Viele Podestplätze für Sportler aus Mellensee

Mit mehr als 250 Sportlerinnen und Sportlern gab es bei den diesjährigen Mehrkampf-Meisterschaften der Leichtathleten am Sonntag in Jüterbog einen Teilnehmerrekord. Die zeigten trotz schlechter Witterungsbedingungen gute Leistungen, denn sie hatten sich gut auf die kühlen Temperaturen eingestellt.

Jüterbog 51.9964734 13.0756312
Google Map of 51.9964734,13.0756312
Jüterbog Mehr Infos
Nächster Artikel
Petkuser Quartett im Endkampf

Junge Leichtathleten boten den kühlen Temperaturen am Sonntag in Jüterbog die Stirn.

Quelle: Foto: Privat

Jüterbog. Dunkle Wolken und dicke Decken waren am Sonntag die treuesten Begleiter bei den Mehrkampf-Kreismeisterschaften in der Leichtathletik, die vom SSV Jüterbog trotz der Wetterkapriolen in bewährt guter Art und Weise auf dem Sportplatz am Rohrteich ausgerichtet wurden. Auch die Athleten hatten sich auf die Rückkehr des Winters eingestellt. Den kühlen Temperaturen und kurzen Graupelschauern begegneten sie mit warmer Kleidung und eben dicken Decken. Die Wartezeiten zwischen den einzelnen Disziplinen konnten so ohne zu frieren überbrückt werden. Dies war Grundlage für gute Leistungen.

Der gastgebende SSV Jüterbog verzeichnete mit 254 Athleten einen Teilnehmerrekord für die Mehrkampftitelkämpfe, die aufgrund der speziell in den älteren Altersklassen sinkenden Starterzahlen als offene Meisterschaften ausgeschrieben waren. Deshalb kämpften in Jüterbog auch Sportler aus Potsdam und Hohen Neuendorf um Bestleistungen und Normen für weiterführende Wettbewerbe.

Zu den erfolgreichsten Vereinen aus dem Kreis Teltow-Fläming gehörte am Sonntag der RSV Mellensee. Im Vierkampf der elfjährigen Leichtathleten gab es gleich einen doppelten RSV-Dreifacherfolg. Bei den Mädchen gewann Josephine Harth vor Tara-Resee Schröder sowie Fabienne Jonas und bei den Jungen setzte sich in dieser Altersklasse Domenik Ackermann vor Ole Pilz und Leory Schneider durch. Weitere Siege für den RSV Mellensee erkämpften Isabell Zill (w11), Xenia Braunert (w15), Angelien Braunert (w20), Malisa Lehmann (w10), Moritz Bartk sowie Tamino Strzeletz (beide m9).

Für den SC Trebbin standen Liane Kegel (w8), Eric Schmidt (m12 – Basisblock) sowie Max Löschke (m14 – Block Sprint/Sprung) ganz oben auf dem Siegertreppchen. Moritz Bartko (m10) und Sophie-Marie Schelinski (w15 – Block Sprint/Sprung) erkämpften Kreismeistertitel für die Ludwigsfelder Leichtathleten. Anton Piechotka (m13 – Basisblock), Charlen Lehmann (w13 – Basisblock) sowie Lea Haschker (U18) sind die Kreismeister der LLG Luckenwalde. Für den Mahlower SV siegten Alexander Kroll (m8), Fabio Klimazewski (m 13 – Basisblock), Christin Beier (U20), Heike Leuteritz (Frauen), Yvonne Bleiß (W 50) sowie Ingo Krieger (M50). Merle Lindner, Hermine Szameit und Olga Borisowa vom LC Jüterbog freuten sich ebenfalls über einen 1. Platz. Der gastgebende SSV Jüterbog verbuchte einen Kreismeistertitel durch Dennis Wecke (U18).

Bereits am Wochenende geht die Titeljagd der Leichtathleten auf dem Sportplatz am Rohrteich in Jüterbog weiter. Am Sonnabend finden dort die Mehrkampf-Landesmeisterschaften statt.

Von Frank Neßler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.