Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Von Mellensee zur Weltmeisterschaft

Floorball Von Mellensee zur Weltmeisterschaft

Die deutsche Floorball-Nationalmannschaft gastiert beim RSV 08, der Verein hat sich zu einer festen Anlaufstelle für Vertretungen des Verbandes entwickelt. In Kürze ist ein weiteres Auswahlteam zu Gast.

Mellensee 52.178794 13.4152516
Google Map of 52.178794,13.4152516
Mellensee Mehr Infos
Nächster Artikel
Luckenwalder haben noch eine Rechnung offen

Kräftemessen mit der deutschen Auswahl: Die Floorballer der SG Potsdam/Mellensee (weinrote Trikots) mit den Nationalspielern.

Quelle: foto: privat

Mellensee. Gegen Mittag war eine Korrektur des Versorgungsplanes nötig, 15 Essensportionen mussten spontan organisiert werden, die Nationalspieler waren hungrig nach der Anreise. „Also habe ich mich auf den Weg gemacht und die Mahlzeiten besorgt“, sagt Andrea Schneider, die Leiterin der Floorball-Abteilung des RSV Mellensee, „das war alles gar kein Problem, man wusste schon genau, was man zu tun hatte. Im Gegensatz zu den ersten Besuchen einer Nationalmannschaft haben wir uns schon viel Routine erarbeitet.“

2014 gastierte beim RSV zum ersten Mal eine Auswahl des deutschen Floorball-Verbandes - des Verbundes der eishockeyähnlichen Sportart (siehe Infokasten), die hierzulande immer noch ein Nischendasein fristet und die manch einer für eine Hallenvariante des Softballs halten dürfte. Inzwischen ist Mellensee zu einer festen Anlaufstelle für die Floorball-Ensemble mit dem Bundesadler auf der Brust geworden. In den vergangenen beiden Tagen war die deutsche Herrenmannschaft zu Gast, das Team erarbeitete sich in der Arena in Mellensee die letzte Wettkampftauglichkeit für die Weltmeisterschaft in Riga – heute Morgen war das Team aus Klausdorf zum Flughafen aufgebrochen.

Auf dem Programm hatte auch ein Testspiel der WM-Fahrer gegen die SG Potsdam/Mellensee, das die Nationalspieler mit 20:1 gewannen. „Es ist schon enorm“, sagt Andrea Schneider, „mit welcher Dynamik man unsere Sportart betreiben kann. Das Spiel hat in den vergangnen Jahren an Tempo zugelegt. Einige Spieler waren schon mit der U 17-Auswahl hier, die Weiterentwicklung ist enorm.“

Der Aufwand, der in Mellensee betrieben wird, ebenfalls: Neben zwei Übernachtungen in einer Pension gibt es Vollverpflegung und einen Shuttle-Bus - die Kosten übernehmen der Verband und die Spieler. Mit der Schule wurde geklärt, dass der Sportunterricht während der Trainingseinheiten nicht in der Halle stattfindet. „Man muss improvisieren können“, sagt Andrea Schneider, „es ergibt sich immer irgendetwas, das spontan geregelt werden muss.

Angefangen hatten die Gastspiele nach dem persönlichen Kontakt mit dem Frauen-Bundestrainer, der wenig später mit einer U 19-Auswahl anreiste, später folgten zwei weitere Nachwuchs-Vertretungen. Man schätzt die gute Organisation, die günstige Verkehrsanbindung, die Trainingsmöglichkeiten in der Mehrzweckhalle . „Sie wissen beim Verband, dass sie sich beim Verband auf uns verlassen können“, sagt Schneider.

In Mellensee ist die Mitgliederzahl der Floorball-Abteilung inzwischen auf 60 angestiegen, vier Mannschaften starten im Ligabetrieb. Gemeinsam mit dem TSV Rangsdorf bildet Mellensee eine Art Floorball-Cluster im Land Brandenburg, außerhalb des Altkreises Zossen wird die Sportart nur noch in Potsdam betrieben.

Anschauungsunterricht, wie auf höchstem Niveau gespielt wird, wird es demnächst in Mellensee wieder geben: Ab 10. Dezember wird die deutsche Frauennationalmannschaft beim RSV ein Trainingslager abhalten.

Von Lars Sittig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.