Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Von null auf neunzig

Rundes Jubiläum Von null auf neunzig

Die Floorball-Abteilung des TSV Rangsdorf wurde 2005 gegründet, seitdem wurde viel Pionierarbeit geleistet. Sogar bei einer Weltmeisterschaft könnte bald mit Beteiligung des TSV gespielt werden.

Rangsdorf. Der erlösende Anruf kam von der Autobahn, aus einem schwedischen Lkw und löste Hektik und große Erleichterung aus beim TSV Rangsdorf. „Wir haben damals, im Frühjahr 2011 für unseren Floorballcup unbedingt eine Bande gebraucht und eine in Schweden bestellt“, berichtet Jens Wichitil, Leiter der Floorball-Abteilung des TSV Rangsdorf, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, „die kam dann endlich ein paar Tage vorher. Die Mannschaften waren alle schon eingeladen und ohne Bande hätten wir nicht spielen können.“ Die Auslieferungs-Nachricht erreichte den TSV schließlich sehr kurzfristig, zwischengelagert wurde die 9000 Euro teure Spielfeldumrandung bei einem Spieler in Groß Machnow, der von der Arbeit nach Hause eilte. Der Aufwand lohnte sich: Pünktlich zum Turnier zierte die neue Bande den Spielfeldrand.

Eine der Anekdoten aus der Geschichte der Rangsdorfer Floorball-Abteilung, die 2005 gegründet wurde. „Die Vereinsvorsitzende Eva Pilz wollte damals gerne eine Ballsportart in den Verein holen“, berichtet Wichitil, „und auf einer Infoveranstaltung in Berlin hat ihr dann Floorball sehr gut gefallen.“ Anfangs spielen acht Kinder Floorball in der Mehrzweckhalle in Groß Machnow, der Trainer damals kommt extra aus Berlin, um die kleine Mannschaft zu trainieren. Zwei Jahre später ist die Zahl der Spieler auf 15 angewachsen, die Abteilung entwickelt sich langsam weiter.
Im Februar 2010 ist dann klar, die Strukturen sollen geändert werden: Aus diesem Grunde setzt sich eine kleine Gruppe aus Spielern, Trainern und Eltern zusammen, um über die Zukunft dieser Sportart zu entscheiden. Auch der Präsident des Floorball Verbandes Berlin-Brandenburg (FVBB) war gekommen, um zu unterstützen.

Am Ende wurde eine Abteilungsleitung gewählt, die zukünftig die Geschicke der Floorball-Fraktion leiten sollte. „Das war ein Meilenstein in der Entwicklung der Abteilung“, sagt Wichitil. Von nun an entwickelte sich Floorball in Rangsdorf rasant weiter, auch der Popularitätsgrad der Sportart erhöht sich in Rangsdorf stetig, dazu trugen auch Kooperationen mit den Grundschulen in Rangsdorf und Groß Machnow und dem Fontane-Gymnasium bei. „Am Anfang war Floorball auch in Rangsdorf völlig unbekannt“, erinnert sich Wichitil an ein gutes Stück Pionierarbeit, „jetzt ist die Sportart viel bekannter.“

90 Mitglieder hat die Floorballsparte des TSV derzeit, die Mannschaften nehmen regelmäßig an den Regional- und Verbandsligaspieltagen des Floorball-Verbandes Berlin-Brandenburg teil. Die U15 wurde bereits mehrmals Landesmeister und nahm daraufhin auch an den Deutschen Meisterschaften teil. Nathalie Berger, Kapitänin der Erwachsenen Mannschaft hat es sogar bis in die U19 Nationalmannschaft der Damen geschafft. Ihr Ziel ist die WM 2016 in Kanada. Der Rangsdorfer Floorball-Cup ist das jährliche Highlight der Saison – auch dank der Bande am Spielfeldrand.

Von Lars Sittig

Rangsdorf 52.2918732 13.4388453
Rangsdorf
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.