Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
VfL Potsdam verliert beim Spitzenreiter

HANDBALL VfL Potsdam verliert beim Spitzenreiter

Die Handballer des VfL Potsdam haben den erneuten Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Mannschaft von Trainer Jens Deffke verspielte im Duell beim Tabellenführer TSV Burgdorf II einen 7-Tore-Vorsprung und unterlag noch mit 26:28.

Voriger Artikel
Spannende Duelle beim 11. Kanalsprint in Potsdam
Nächster Artikel
Potsdamer Geher kämpfen um Olympia-Quali für Rio

Da hat am Ende ein Stückchen gefehlt: VfL-Trainer Jens Deffke.

Quelle: Julius Frick

Potsdam. Eine starke erste Halbzeit reichte dem Handball-Drittligisten VfL Potsdam nicht, um bei Tabellenführer TSV Burgdorf II zu punkten. Am Ende einer abwechslungsreichen Partie unterlagen die Adler mit 26:28 (15:10) und verpassten damit den erneuten Sprung an die Tabellenspitze. „Die Niederlage war eigentlich unnötig, wir haben das Spiel eine ganze Weile gut im Griff gehabt“, ärgerte sich Coach Jens Deffke.

Auch aus der Kabine kamen die Adler besser und bauten die Führung bis zu einem 18:11 (33. Minute) aus. „Dann haben den roten Faden verloren, als hätte ihn jemand abgeschnitten“, sagte Deffke. Hannover haben anschließend „All in“ gespielt, so der Coach, und sei noch mehr Risiko gegangen. „Sie haben hinten noch offensiver verteidigt und Würfe zugelassen und Würfe genommen, wo man sagt, die können nicht reingehen. Für die 3. Liga war das schön anzusehen“, zollte Deffke dem Gegner Respekt.

Burgdorf-Keeper Jendrik Meyer habe einen „Sahnetag“ erwischt, „wir haben die Effizienz aus den letzten Spielen“ vermissen lassen, so der Coach des Tabellenvierten. Zudem erwischte Spielmacher Philipp Reuter keinen guten Tag. Er wurde früh von Yannick Münchberger ersetzt, der seine Sache gut machte.

Von Stephan Henke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokalsport
MAZ Sportbuzzer
Lindow-Gransee feiert Meisterschaft

Der größte Vereinserfolg der Volleyballer des SV Lindow-Gransee perfekt. Mitte April 2015 konnten sie die Meisterschaft in der 2. Volleyball-Bundesliga fiern.