Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Brandenburg kann stolz sein auf seine Meister

Meister des Handwerks 2015 Brandenburg kann stolz sein auf seine Meister

Britta Stark, die Landtagspräsidentin Brandenburg, gratuliert den Jungmeistern dieses Jahres: „Wenn Sie jeden Tag Ihr Bestes geben, wenn Sie mutig sind und kreativ, dann ist das gut für Sie und auch für unser Land.“

Voriger Artikel
Bester Bäckermeister ist aus Falkensee
Nächster Artikel
Meisterbrief 2015

Landtagspräsidentin Britta Stark (SPD).

Quelle: Oliver Lang; Privat

Potsdam. Liebe Jungmeisterinnen, liebe Jungmeister, heute ist ein großer Tag in Ihrem Leben. Mit großem Einsatz, mit Erfolg und hoffentlich auch mit Freude haben Sie sich alle Fähigkeiten und Fertigkeiten angeeignet, um Meister Ihres Fachs zu werden. Darauf dürfen Sie stolz sein. Das verdient Anerkennung. Ich möchte Ihnen zum Meisterbrief herzlich gratulieren.

Von heute an dürfen Sie sich Meisterin und Meister nennen. Das bedeutet, man vertraut Ihnen und man traut Ihnen viel zu. Damit ist der Meisterbrief zugleich ein Versprechen für die Zukunft.

Ob Sie Führungsverantwortung in einem Handwerksbetrieb übernehmen oder selbst einen Betrieb gründen, in jedem Fall stehen Ihre Chancen gut, denn die Konjunktur hat Fahrt aufgenommen und fast alle Handwerksbetriebe in Brandenburg sind zuversichtlich – gerade in Westbrandenburg. Ich finde, die Handwerkskammer Potsdam darf stolz sein auf Ihre Meister. Dass wir diese Kultur der Meister in Deutschland haben, ist etwas Besonderes. Handwerksmeister haben einen guten Ruf in unserer Gesellschaft und machen mit Ihrem eigenen Beispiel deutlich, dass nicht nur ein akademischer Abschluss die Tür zu einer erfolgreichen und glücklichen Berufsbiografie öffnet. Ganz im Gegenteil – Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister erleben oft das Glück des Gelingens. Sie kennen das: Wenn das Auto schnell wieder funktioniert, wenn die frisch renovierte Wohnung hell und gemütlich wirkt oder wenn der neue Haarschnitt sitzt – Handwerker können mit guten Produkten und Dienstleistungen Menschen Freude bereiten. Das ist ein Markenzeichen des Handwerks.

Liebe Jungmeisterinnen und Jungmeister, wenn Sie jeden Tag Ihr Bestes geben, wenn Sie mutig sind und kreativ, dann ist das gut für Sie und auch für unser Land. Und nutzen Sie die Möglichkeit, selbst junge Menschen im Handwerk auszubilden. Das Handwerk ist ja vor allem deshalb die Wirtschaftsmacht von nebenan, weil die Meister hohe Qualitätsmaßstäbe setzen und ihr Wissen und ihre Fähigkeiten an den Nachwuchs weitergeben. Um diese Leistungsfähigkeit, die Vielfalt und Qualität des Handwerks zu erhalten, brauchen wir viele qualifizierte Fachkräfte. Das Handwerk in Brandenburg kann stolz sein auf seine Meisterinnen und Meister. Ab heute sorgen Sie mit dafür, dass wir das auch in zehn Jahren sagen können und dass es gelingt, das Handwerk in Brandenburg weiter zu stärken.

Mit freundlichen Grüßen

Britta Stark

Präsidentin des Landtages

Brandenburg

Von MAZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Meister des Handwerks
 KONTAKT:


   Handwerkskammer Potsdam

   Charlottenstraße 34-36
   14467 Potsdam

   Telefon: +49 (0)331 3703-0
   Fax:        +49 (0)331 3703-100

   E-Mail:      info@hwkpotsdam.de
   Website:  www.hwk-potsdam.de