Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Eiche mit Schleifpapier in 80er-Körnung bearbeiten

Ergebnis von "Öko-Test" Eiche mit Schleifpapier in 80er-Körnung bearbeiten

Wer robustere Hölzer wie Eiche und Buche bearbeiten will, sollte Schleifpapier in 80er-Körnung nutzen. Das empfiehlt "Öko-Test". Bei Kiefer und Fichte raten die Warentester zu feinerem Papier.

Voriger Artikel
So werden im Winter die Fenster geputzt
Nächster Artikel
Briefkasten nur mit Klebestreifen vor Böllern sichern

Heimwerker benötigen für die Holzbearbeitung das passende Schleifpapier.

Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Frankfurt/Main. Um Holzmöbel oder Fensterrahmen auf den Anstrich vorzubereiten, eignet sich bei robusteren Hölzern wie Eiche und Buche Schleifpapier in 80er-Körnung am Schwingschleifer.

Diese harten Hölzer werden damit ausreichend gut aufgeraut, damit Grundierungen, Farben und Lacke haften, erläutert die Zeitschrift "Öko-Test" (Ausgabe 1/2018). Für weichere Hölzer wie Kiefer und Fichte sollte es feineres Papier in 120er-Körnung sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
April_300x250