Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Deine Tierwelt Pferde nicht an Eichen fressen lassen
Mehr Deine Tierwelt Pferde nicht an Eichen fressen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 30.10.2018
Im Herbst sollten Pferde keine Eicheln und auch nicht das Laub der Eichen fressen. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
Berlin

Pferdebesitzer sollten im Herbst darauf achten, dass ihre Tiere weder Eicheln noch das Laub der Eichen fressen. "Sowohl die Blätter als auch die Eicheln selbst enthalten einen Stoff, der schwerste Vergiftungen bei Pferden auslöst", warnt Tina Hölscher von der Organisation Aktion Tier.

Im Laub und den Früchten der Eichen ist der Wirkstoff Tannin enthalten, welcher im Körper des Pferdes in einen anderen Stoff umgewandelt wird. Dieser schädigt die Schleimhäute und führt je nach aufgenommener Menge zu blutigen Durchfällen, Nierenschäden, Koliken und Kreislaufzusammenbrüchen. Das kann laut Hölscher zum Nierenversagen und schlimmstenfalls zum Tod des Tieres führen.

dpa

Nippeltränken sind sehr unpraktisch, für die Kaninchen und auch für die Halter. Probleme bereitet vor allem die Reinigung. Es gibt jedoch eine Alternativlösung.

29.10.2018

Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um Pferde noch einmal zu entwurmen. Selbst Tiere, die nie auf die Weide gelassen werden, sollten nicht von einer Wurmkur ausgenommen werden.

26.10.2018

Hafer ist für Pferde das richtige Kraftfutter. Doch auch bei so klassischem Getreidefutter gibt es deutliche Qualitätsunterschiede. Ein einfacher Test klärt Halter auf.

25.10.2018