Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Familie Kinder sollten Übernachtung bei Großeltern üben
Mehr Familie Kinder sollten Übernachtung bei Großeltern üben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:57 23.03.2018
Übung macht den Meister: So können Kinder auch bei den Großeltern ruhig schlafen. Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Köln

Möchten Eltern und Großeltern, dass die Kleinen bei Oma und Opa übernachten, sollten sie das üben. "Auf keinen Fall sollten Kinder zum ersten Mal in einer Notfallsituation dort bleiben", sagt Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA).

Ängstliche Kinder lässt man am besten erstmal nur einen Abend lang bei den Großeltern. Dann verlängern die Großeltern das Programm Stück für Stück - bis die Kinder sich schließlich trauen, auch dort einzuschlafen. Wichtig bei den ersten Übernachtungen: Die Eltern müssen sich bereithalten, falls das Kind abgeholt werden möchte.

"Kommt es zu der Situation, dass das Kind gegen seinen Willen bleiben muss, ist das ungünstig", sagt Sowinski. Viele Kinder beruhige aber schon, zu wissen, dass Mama oder Papa im Zweifelsfall kommen.

Leichter machen Eltern und Großeltern den Kindern den Ablösungsprozess, wenn sie alles gut vorbereiten. Das Lieblingsstofftier, das Lieblingskissen und das Lieblingsbuch sollten also mit dabei sein.

"Es sollte andererseits nicht alles so sein wie zu Hause", sagt Sowinski. Lieblings-Oma-Essen und viel Zeit zum Puzzeln oder Vorlesen machen das Übernachten bei Oma und Opa zu etwas Besonderem.

dpa

Zum Frühstück ein Glas Orangensaft und dazu ein Müsliriegel: Was erstmal gesund klingt, enthält reichlich Zucker. Eine Studie ergab, dass vor allem Eltern den Zuckergehalt von Lebensmitteln nicht richtig einschätzen.

22.03.2018

"Studiere Jura, dann hast du was in der Hand": Mit solchen Ratschlägen halten sich Eltern nach dem Abitur lieber zurück. Das heißt aber nicht, dass Erwachsene bei den Zukunftsplänen ihrer Kinder gar keine Rolle spielen.

21.03.2018

Wendig, leicht, klappbar: Buggys sind praktische Begleiter für unterwegs. Ein gutes Modell bietet trotzdem Komfort für Eltern und Kind. Im Test der Stiftung Warentest war das nicht bei allen der Fall. Dafür, wie lange ein Kind im Buggy fährt, gibt es keine Regeln.

21.03.2018
Anzeige