Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Garten Frisch ausgetriebene Tulpe im Topf braucht kühlen Standort
Mehr Garten Frisch ausgetriebene Tulpe im Topf braucht kühlen Standort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 09.03.2018
Wenn Tulpen aufgegangen sind, dürfen die Töpfe an einen wärmeren Standort wie die Küche umziehen. Quelle: Pflanzenfreude.de
Anzeige
Essen

Tulpen im Topf sollten anfangs an einem kühlen Ort im Haus stehen. Denn die frisch ausgetriebenen Pflanzen bleiben dort eher in Form und stabil, erklärt das Blumenbüro in Essen.

Ist ihre Entwicklung vorangeschritten, dürfen die Töpfe an einen wärmeren Standort umziehen. Im Zimmer brauchen Tulpen keinen Dünger. Sie sollten regelmäßig, aber nicht zu intensiv gegossen werden. Und das Wasser sollte gut aus dem Topf ablaufen können.

dpa

Der immergrüne Efeu ist recht anspruchslos und eine tolle Lösung für dunkle Gartenecken. Er wird bis zu 20 Meter hoch. Allerdings setzt der Wachstumsschub recht spät ein.

08.03.2018

Insektenfreunde sollten in ihrem Garten einen Platz für Goldlack freihalten. Die Pflanze dient den Tierchen als ergiebige Nahrungsquelle. Weiterer Vorteil: Der Frühblüher stellt geringe Ansprüche an seinen Standort.

08.03.2018
Garten Tipps für Hobbygärtner - Rosenschnitt zur Forsythienblüte

Manchmal ist es im Frühjahr noch eher winterlich, ein anderes Mal halten schnell milde Temperaturen Einzug. Das macht es schwierig, für den Rosenschnitt den idealen Zeitpunkt zu bestimmen. Jedoch gibt es für Hobbygärtner eine Orientierungshilfe.

07.03.2018
Anzeige