Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Garten Große Sterndolde in feuchte Böden setzen
Mehr Garten Große Sterndolde in feuchte Böden setzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 17.05.2018
Die Sterndolde bildet nicht besonders große, dafür aber komplex aufgebaute Blüten. Quelle: Andrea Warnecke
Berlin

Die Große Sterndolde (Astrantia major) bildet faszinierende Blüten. Diese sind zwar nicht besonders groß, erinnern aber mit ihrem komplexen Aufbau an Sterne.

Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin empfiehlt die Große Sterndolde besonders für naturnahe Gärten. Hier bereichere sie auch schattige Plätze.

In der Natur liebt die Staude Bergwiesen und -wälder. Entsprechend freut sie sich auch im Garten über kalkhaltige, gern etwas feuchte Böden. An heißen Tagen empfiehlt der BDG einen beherzten Griff zur Gießkanne. Extra-Tipp: Die Große Sterndolde hält sich in der Vase gut.

dpa

Geranien sind auf Balkon oder im Garten schöne Farbtupfer. In rustikalen Obstkisten angepflanzt sehen sie gleich noch schöner aus. Die Boxen kann jeder selbst herstellen - so geht's.

16.05.2018

Anhaltender Regen behagt Tomaten nicht. Sind die Blätter ständig feucht, kommt es zu typischen Pilzerkrankungen. Ein selbstgebautes Gestell aus einem Regenschirm bietet dagegen Schutz.

15.05.2018

Die Calla bringt Farbe ins Wohnzimmer. Die Pflanze hat auffällige Blüten in Kelchform und stammt aus Sumpfgebieten im Süden Afrikas. Sie verlangt daher nach viel Wasser.

14.05.2018