Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Garten Schnecken und Mäuse ohne Gift vertreiben
Mehr Garten Schnecken und Mäuse ohne Gift vertreiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 30.04.2018
Wer Schnecken von seinen Beeten fernhalten will, muss nicht zu Gift greifen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Anzeige
Berlin

Wer in seinem Garten Salat pflanzt, ärgert sich über angeknabberte Wurzeln und Blätter. Dennoch müssen Hobbygärtner kein Gift verwenden, durch das die Tiere grausam sterben. Darauf macht die Tierschutzorganisation Peta aufmerksam.

Es gibt Alternativen, um Schnecken oder Mäuse vom Gemüse und Salat abzuhalten. Statt Schneckenkorn oder Nagergift können Hobbygärtner beispielsweise um die Beete herum Sägemehl oder Kalk ausstreuen. Oder sie pflanzen abschreckende Pflanzen wie Kamille und Bohnenkraut. Auch ein Hochbeet sowie Schneckenzäune oder Pflanzenkörbe aus Maschendraht können eine wirksame Lösung sein.

dpa

Die knallgelbe Gämswurz ist in jedem Garten ein Hingucker. Für zahlreiche Insekten ist die Blume darüber hinaus eine wichtige Nahrungsquelle. Doch wie wird die Pflanze richtig gepflegt?

30.04.2018

Für den Naturschutz kann jeder etwas tun - im Garten oder sogar auf dem kleinsten Balkon in der Stadt. Wild- und Honigbienen suchen auch hier Pflanzen, die ihnen Nektar bieten. Ein paar Vorschläge für den Einkauf.

27.04.2018

Seerosen gelten als wild und romantisch. Mit etwas Geschick gedeihen sie auch in Gefäßen im heimischen Garten oder auf dem Balkon. Doch bei der Aufzucht gibt es einiges zu beachten.

25.04.2018
Anzeige