Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Garten Zimmerpflanzen bei Schädlingsbefall am besten entfernen
Mehr Garten Zimmerpflanzen bei Schädlingsbefall am besten entfernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 13.02.2018
Zimmerpflanzen wie die Efeutute vertragen trockene, warme Heizungsluft nur schlecht. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Veitshöchheim

Gerade im Winter werden viele Zimmerpflanzen von Schädlingen befallen. Denn das Grün wird durch trockene Heizungsluft geschwächt.

Hobbygärtner finden die Tiere hauptsächlich auf den Blattunterseiten, erklärt die

Bayerische Gartenakademie. Hinweise geben auch fahle und gesprenkelte Blätter, die dann vertrocknen und abfallen. Spinnmilben mögen zum Beispiel gerne Zitronenbäumchen, Efeu, Palmen und Drachenbäume. An ihnen sind sie meist zuerst zu entdecken.

Die Gartenexperten raten, die betroffenen Pflanzenteile oder gar die ganze Pflanze sofort aus dem Zimmer zu entfernen, um den Befall von anderen Pflanzen zu vermeiden. Ist dieser noch nicht so stark, können Pflanzenschutzmittel helfen.

dpa

Aufsitzmäher sind etwas für große Rasenflächen. Beim Kauf stellt sich die Systemfrage: Es gibt jene, die nur schneiden und die Halme fein zerhäckselt als Mulch hinterlassen. Und jene, die das Gras auch auffangen. Der große Unterschied ist aber ihre Wendigkeit.

09.02.2018

Gibt es mancherorts im Winter keine lange harte Frostperiode, überleben die Blattläuse. Dann legen sie im Frühjahr parallel zur neuen Generation Eier - eine Plage entsteht. Daher sollte man schon zum Winterende die Gehölze nach den grünen Tieren absuchen.

09.02.2018

Wer zur falschen Jahreszeit die Gartenhecke zu stark beschneidet, kann der heimischen Tierwelt enormen Schaden zufügen. Es gilt daher, gesetzliche Fristen einzuhalten. Viel Zeit bleibt nicht mehr.

09.02.2018
Anzeige