Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gesundheit Dem Winter-Blues schon im Spätsommer vorbeugen
Mehr Gesundheit Dem Winter-Blues schon im Spätsommer vorbeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 11.09.2018
Wer jetzt noch viel Sonne tankt, ist besser gewappnet für den Winter. Vor allem Bewegung an der frischen Luft kann dem Stimmungstief vorbeugen. Quelle: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Anzeige
Bremen

Hat der Winter-Blues einmal zugeschlagen, kommt man aus dem saisonalen Stimmungstief gar nicht so leicht wieder heraus. Hans-Michael Mühlenfeld aus dem Bremer Hausärzteverband rät deshalb, sich jetzt schon einen Plan zu machen.

"Fangen Sie im Spätsommer an, regelmäßig spazieren oder joggen zu gehen", rät er. Leichtes Ausdauertraining wirkt antidepressiv. Außerdem tanken Spaziergänger zu dieser Jahreszeit noch viel Licht - das hebt die Stimmung.

Wer schon weiß, dass er spätestens im Januar in ein Loch fällt, der kann auch seinen Urlaub entsprechend planen. Haben sie die Möglichkeit, sollten Betroffene besser im Januar statt im April in den Süden fahren. Schon die Aussicht auf eine Woche Wärme und Sonne hebt oftmals die Stimmung.

dpa

Gesundheit Gefährlicher Sommer - Krebsraten steigen ungebremst

Was war das für ein toller Sommer - mit Sonne satt seit April. Der ein oder andere Sonnenbrand mag da schnell vergessen sein. Die Haut aber vergisst nicht. Ärzte warnen eindringlich vor ungebremst steigenden Hautkrebsraten.

11.09.2018

Viele Frauen behalten die Schwangerschaft in den ersten Wochen noch für sich. Doch auch schon in dieser Zeit ist es für die Gesundheit des Babys äußerst wichtig, auf Alkohol zu verzichten. Wie lässt sich das am besten durchhalten und kommunizieren?

10.09.2018

Wenn Schwangere mit Bier, Schnaps oder Wein Party machen, riskieren sie bleibende Schäden bei ihrem Kind. Rund 800.000 Menschen sind in Deutschland von der Folgeerkrankung FASD betroffen. Viele kommen mit ihrem Leben kaum zurecht.

09.09.2018
Anzeige