Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gesundheit So halten Sie sich im Büro fit
Mehr Gesundheit So halten Sie sich im Büro fit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 08.03.2018
Mit einigen einfachen Übungen kann man sich am Schreibtisch fit halten. Quelle: MAZ
Anzeige
Potsdam

„Die Knie nicht über die Zehenspitzen schieben und dann geh in die Hocke, als ob du dich auf einen Stuhl setzen würdest“, leitet Martin Schunack an. Der Fitnesstrainer zeigt Lisa Neumann, wie man sich während eines langen Arbeitstages im Büro fit halten kann.

Rückenschmerzen hat die MAZ-Reporterin keine, „aber das lange Sitzen ist auf Dauer auch nicht gut“, sagt sie.

Etwas Bewegung reicht meist schon aus

Der beste Tipp: Bewegung. Oft reichen schon kleine Umwege, die nicht viel Zeit kosten. Warum nicht mal den Kollegen am Schreibtisch besuchen, anstatt einen Sachverhalt am Telefon zu klären?

Doch es gibt auch einfache Fitness-Übungen, die sich ganz leicht in den Büroalltag einbauen lassen. Welche das sind, sehen Sie in den nachfolgenden Videos. Länger als zehn Minuten dauert es nicht, um Rückenschmerzen vorzubeugen.

Die richtige Haltung

Wer länger am Schreibtisch sitzt, nimmt automatisch mit der Zeit eine schlechte Haltung ein. Mit ein paar einfachen Hinweisen lassen sich Verspannungen in Nacken und den Schultern vermeiden.

Faszientraining

Martin Schunack zeigt, wie man sich mithilfe eines kleinen Balls selbst den Rücken massieren kann. Die Übungen sind gut für die Faszien, die Schicht, die die Muskeln umhüllt.

Kräftigungsübungen

Eine der effektivsten und einfachsten Übungen sind Kniebeugen. Sie trainieren die Oberschenkel-und Gesäßmuskulatur und sind somit eine ideale Übung für lange Tage im Büro.

Dehnen nicht vergessen

Dehnübungen werden gerne unterschätzt. Dabei helfen sie, Verspannungen entgegenzuwirken. Wer die Übungen regelmäßig am Arbeitsplatz einbaut, vermeidet Rückenschmerzen.

Von Lisa Neumann

Ein paar kleine Speckröllchen hier und da sind für die Gesundheit in der Regel kein Problem. Wer aber eine feste Wampe vor sich herschiebt, hat vermutlich zu viel inneres Bauchfett angesammelt. Und das kann richtig gefährlich werden.

07.03.2018

Wer an Diabetes Typ 2 leidet, hat den Verlauf der Erkrankung ein Stück weit selbst in der Hand. Vor allem mit dem richtigen Essen und regelmäßigem Sport lassen sich belastende Folgen vermeiden.

07.03.2018

Terminales Nierenversagen ist für eine Million Menschen pro Jahr das Todesurteil, schätzen Experten. Könnte eine tragbare Niere ihnen helfen?

07.03.2018
Anzeige