Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gesundheit Ist Kortison-Creme gefährlich?
Mehr Gesundheit Ist Kortison-Creme gefährlich?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 08.07.2015
Bei Neurodermitis oder Schuppenflechte kann eine Kortisonsalbe Linderung verschaffen. Wird sie richtig angewendet, sind Folgeschäden für die Haut nahezu ausgeschlossen. Quelle: Caroline Seidel
Anzeige
Berlin

ür Allergieforschung (ECARF). Bei der richtigen Anwendung sei der Nutzen groß und der Schaden gleich null. Die frei verkäuflichen Kortison-Cremes seien außerdem sehr niedrig dosiert.

Man sollte Kortison-Creme allerdings nicht wie Kosmetik benutzen: Auf Dauer wird die Haut dünner, und erweiterte Blutäderchen werden sichtbar, warnt Zuberbier. Außerdem sei es wichtig, das richtige Produkt zu verwenden: Bei nässenden Hautproblemen sollte es eine Creme sein, bei Trockenheit eher eine Salbe.

Der schlechte Ruf des Kortisons stamme noch aus den 50er Jahren: Da wurde es auch innerlich in viel zu hohen Dosen angewandt und rief starke Nebenwirkungen hervor. Dazu können bei dauerhafter Einnahme etwa Diabetes, Bluthochdruck, Thrombose, Gewichtszunahme sowie grüner und grauer Star zählen.

dpa

Mit feuchten Händen tapst man zum Zahnarztstuhl und hat freie Sicht auf den Bohrer. Er muss noch nicht mal zum Einsatz kommen - es reicht zu wissen, dass er könnte.

21.07.2015

Saarbrücken (dpa-infocom) - Fast jeder hat es schon einmal in seiner Kindheit ausprobiert: Seilspringen. Wer das Seil sportlich einsetzt, kann damit vieles für die Fitness und Gesundheit tun.

08.07.2015

Wenn die Gelenke plötzlich heftig schmerzen, kann Gicht dahinterstecken. Wer sich nicht behandeln lässt, riskiert noch schlimmere Schmerzen und im Extremfall Nierenversagen.

08.07.2015
Anzeige