Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gesundheit Nach dem Festmahl einen Verdauungsspaziergang machen
Mehr Gesundheit Nach dem Festmahl einen Verdauungsspaziergang machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 22.12.2017
Nach dem Festessen tut ein Spaziergang gut. Quelle: Daniel Karmann/dpa
Anzeige
Stuttgart

Nach einer üppigen Mahlzeit hat mancher mit Sodbrennen oder Völlegefühl zu kämpfen. Ein Verdauungsspaziergang kann dann helfen, die Entleerung des Magens zu beschleunigen.

Verzichten sollte man nach der Weihnachtsgans oder einem schweren Neujahrsmenü dagegen auf einen Schnaps, denn Alkohol verlangsamt die Verdauung eher, erläutert die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS).

Statt viel auf einmal zu essen, nehmen empfindliche Menschen besser mehrere kleine Mahlzeiten zu sich. Denn Sodbrennen entsteht unter anderem, wenn der Druck auf den Schließmuskel am Mageneingang zu groß wird.

Außerdem sollte man nicht zu spät abends essen: Die Beschwerden treten meist im Liegen auf, so dass es hilfreich ist, nach dem Essen etwas Zeit verstreichen zu lassen, bevor man sich schlafen legt.

dpa

Es ist ein weiterer wichtiger Schritt: Nach zwei Gentherapien gegen Krebs ist in den USA nun erstmals eine gegen ein Augenleiden zugelassen worden. Eine Genehmigung in Europa soll folgen.

21.12.2017

Sachsen-Anhalt kennt sehr lange Wege bis zum nächsten Krankenhaus. Ist schnelle und spezialisierte Hilfe nötig, kann das ein Problem sein. Neue technische Möglichkeiten sollen Wege überbrücken.

21.12.2017

An Weihnachten und Silvester steigt der Alkoholkonsum. Man trinkt gern auch mal einen über den Durst. Eine Umfrage zeigt, dass es interessante Unterschiede gibt.

21.12.2017
Anzeige