Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Schulreporter
MMAZ-Schulreporter
Zu Gast bei Takeda in Oranienburg
Die 4a aus Schmachtenhagen musste erst mal Schutzkleidung anlegen, bevor sie arbeiten durften.

Die Klasse 4a der Neddermeyer-Grundschule aus Schmachtenhagen musste sich erst mal Schutzkleidung anziehen. Ansonsten hätten die Kinder nicht experimentieren dürfen. Die MAZ-Schulreporter waren im Rahmen des großen Projektes zu Gast bei der Firma Takeda in Oranienburg.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Schulreporter
„Jetzt bitte kräftig ziehen!“ Fünftklässler der Rosa-Luxemburg -Schule besichtigen den Tresorraum der Neuruppiner Sparkasse am Fontaneplatz.

Fünftklässler der Rosa-Luxemburg-Schule durften im Rahmen des MAZ-Schulreporter-Projektes einen besonders gut gesicherten Raum der Neuruppiner Sparkasse besuchen – den Tresor. Filialleiterin Claudia Al-Shinawi beantwortete viele Schülerfragen. Nur eine konnte sie nicht beantworten – was in den Fächern ist.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Schulreporter
Alles eine Nummer größer: die Schüler der Robinson-Grundschule Brieselang in der großen Pumpenhalle, von der aus das Wasser in die Region gepumpt wird.

Welche Technologie und welcher Aufwand betrieben werden muss, damit aus Grundwasser Trinkwasser entsteht, konnten die Schüler der Klasse 5a der Robinson-Grundschule Brieselang am Donnerstag aus erster Hand erfahren. Im Rahmen des MAZ-Schulreporter-Projektes blickten sie hinter die Kulissen des Wasserwerks in Staaken.

  • Kommentare
mehr
Hennigsdorfer Schulreporter in Potsdam
Die 6b der Biber-Grundschule in Hennigsdorf ließ sich von Kay Drosihn alles zum MAZ-Media-Store erklären.

Innerhalb des vierwöchigen „MAZ-Schulreporter“-Projektes sahen sich die Sechstklässler der Hennigsdorfer Biber-Grundschule im MAZ-Media-Store in Potsdam um. Dort bekamen sie zum Beispiel gruppenweise Tablet-PCs in die Hand und konnten in den elektronischen Ausgaben blättern.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Aktion
Der große Berg von Holzhackschnitzeln hat die Kinder beim Rundgang besonders beeindruckt. Raufklettern war aber verboten.

Die Schüler der Oranienburger „Kinderschule Oberhavel“ sind für vier Wochen „MAZ-Schulreporter“. Deshalb hatten sie auch die Gelegenheit, sich im Biomasseheizkraftwerk in Hennigsdorf umzusehen. Der riesige Haufen mit den Holzhackschnitzeln sorgte für großes Erstaunen.

  • Kommentare
mehr
Oranienburger Waldschüler
Erlebten einen spannenden Vormittag: die jungen Schulreporter der Klasse 5b an der Waldschule in Oranienburg.

Die Klasse 5b der Oranienburger Waldschule nimmt am Schulreporter-Projekt der MAZ teil. Sie bekamen Besuch von Vertretern des Klimakompetenzzentrums und der Stadtwerke Hennigsdorf. Die Kinder testeten einen Vormittag ihre ganz persönliche Klimabilanz.

  • Kommentare
mehr
Führung durch die Hauptgeschäftsstelle in Pritzwalk
Kathrin Ballenthin ließ mit den Viertklässlern aus Meyenburg das Hartgeld durch den Münzzähler klimpern.

Wie in einer Bank gearbeitet wird, konnten sich die Viertklässler der Meyenburger Grundschule ansehen. Im Rahmen des Schulreporter-Projektes der MAZ besuchten sie die Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Prignitz. Im Tresorraum wartetet am Ende der Führung eine tolle Überraschung auf die Schüler.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Schulreporter
Auch die Klasse 5d der Dallgower Grundschule am Wasserturm arbeitet die nächsten vier Wochen mit der MAZ

In diesem Jahr nehmen 518 Schüler aus dem Osthavelland am Projekt „MAZ-Schulreporter“ teil. In den nächsten vier Wochen erhalten die Schüler täglich ein Exemplar der aktuellen Ausgabe in die Schule geliefert. Auch die Schüler der 5d der Grundschule am Wasserturm in Dallgow stürzten sich am Montag auf die MAZ.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Schulreporter
Seit 10 Jahren gibt es das Projekt MAZ-Schulreporter.

Zehn Klassen mit 518 Schülern aus dem Osthavelland beteiligen sich in diesem Jahr am MAZ-Schulreporter-Projekt. Vier Wochen lang lesen und analysieren die Schüler die Ausgaben der MAZ und erfahren alles rund um die Produktion einer Zeitung.

  • Kommentare
mehr
Rekord beim 10. Medienprojekt
Kai Wulfes von der Sparkasse (l.), Lehrer und MAZ-Mitarbeiter bei der Auftaktveranstaltung.

Bei der Jubiläumsausgabe von MAZ-Schulreporter machen nicht unbedingt mehr Klassen oder Grundschulen mit als sonst, aber insgesamt so viele Schüler wie nie zuvor. So sind aufgrund offenbar größerer Klassenstärken für dieses 10. Medienprojekt der MAZ in der Prignitz und Ostprignitz-Ruppin 1121 Kinder angemeldet. Ihnen stehen nun spannende Wochen bevor.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Aktion „Schulreporter“
Vier Wochen lang hat die Klasse 5b der Paul-Maar-Grundschule in Großziethen mit der MAZ gearbeitet. Die Ergebnisse sind dokumentiert in den Projektordnern.

Am letzten Projekttag des „Schulreporter“ ging es am Mittwoch in der Klasse 5b der Paul-Maar-Grundschule in Großziethen um das Thema Lokal-Recherche. Politik, Kultur, Wirtschaft und Sport in ihrem Heimatort waren die Themenbereiche, zu denen die Zehn- und Elfjährigen sich einen Überblick verschaffen sollten. Fazit: Man sollte nicht alles glauben, was bei Wikipedia steht.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Schulreporter
Benedikt Schöberle, Kilian Teurich, Stian Andreas (v.l.).

Benedikt Schöberle, Kilian Teurich und Stian Andreas sind Fußball-Fans. Für welche Bundesliga-Mannschaft ihre Fan-Herzen schlagen berichten sie als MAZ-Schulreporter.

  • Kommentare
mehr
1 2 4 6 7 ... 9
Was ist der Schulreporter 2.0?

Die MAZ-Schulreporter erhalten vier Wochen lang die gedruckte MAZ und ihre digitalen Produkte kostenlos. Sie lernen zu recherchieren und Beiträge zu schreiben. Der Umgang mit der MAZ verbessert Allgemeinwissen und mediale Kompetenz und lädt zur Meinungsbildung ein.

Partner der MAZ-Schulreporter

Folgende Unternehmen sind Projektpartner der MAZ-Schulreporter 2.0. Sie übernehmen die Patenschaft für die Schüler/innen, bieten einen Blick hinter die Kulissen und zeigen mit eigenen Angeboten, wie Wirtschaft, Gesellschaft und Medien miteinander verzahnt sind. Projektpartner sind:

So kann Deine Klasse mitmachen

Du und Deine Klassenkameraden haben Lust, MAZ-Schulreporter zu werden? Dann überzeugt Eure Schule, sich zu bewerben. MAZ-Projektkoordinatorin Lisa Philippi beantwortet alle Fragen und kümmert sich um alles Weitere.

Projektkoordination:
Lisa Philippi
Tel: (0331) 2840-126
Fax: (0331) 2840-99126
E-Mail: Lisa Philippi

MAZ-Druckhausbesuche:
Lisa Ritscher
Tel: (0331) 2840-136
Fax: (0331) 2840-99136
E-Mail: Lisa Ritscher

Redaktionelle Betreuung:
Lokalredaktionen der Märkischen Allgemeinen