Menü
Anmelden
Wetter wolkig
14°/ 5° wolkig
Mehr Schulreporter

Was ist der Schulreporter 2.0?

Die MAZ-Schulreporter erhalten vier Wochen lang die gedruckte MAZ und ihre digitalen Produkte kostenlos. Sie lernen zu recherchieren und Beiträge zu schreiben. 

Du und Deine Klassenkameraden haben Lust, MAZ-Schulreporter zu werden? Dann überzeugt Eure Schule, sich zu bewerben. MAZ-Projektkoordinatorin Lisa Philippi beantwortet alle Fragen.

Partner des MAZ-Schulreporter 2.0. übernehmen die Patenschaft für die Schüler/innen, bieten einen Blick hinter die Kulissen und zeigen die Verzahnung von Wirtschaft, Gesellschaft und Medien. 

Partner des MAZ-Schulreporter 2.0. übernehmen die Patenschaft für die Schüler/innen, bieten einen Blick hinter die Kulissen und zeigen die Verzahnung von Wirtschaft, Gesellschaft und Medien. 

1
/
1

Schulreporter

Auf den Spuren des Wassers haben Schüler der Steuben-Gesamtschule das Kommando auf dem U-Boot in der Biosphäre übernommen. Die Schüler notieren auf ihrer Tour, was ihnen wichtig erscheint. Zurück im Klassenraum, sollen sie einen Zeitungsartikel schreiben – das große Finale des MAZ-Schulreporter-Projekts.

01.12.2017

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen aus Brandenburg und dem Rest der Welt haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Die Energiezentrale von Edis auf dem Schönefelder Flughafen war am Freitag das Ziel der MAZ-Schulreporter aus der Herder-Oberschule Königs Wusterhausen. Beim Rundgang erfuhren sie, dass hier nicht nur Strom erzeugt wird. Die Siebtklässler sind neugierig und als Zeitungsmacher sehr kreativ.

04.03.2018

Bei einem Besuch in der Druckerei der MAZ in Potsdam haben die Schüler der Jüterboger Kastanienschüler einen Blick hinter die Kulissen der Zeitungsproduktion werfen dürfen. Die wichtigste Erkenntnis: Damit die MAZ jeden Tag im Briefkasten liegen kann, sind viele Menschen und beeindruckend große Maschinen nötig.

04.03.2018

Vier Wochen lang arbeiten die Schüler der 9a in der Goethe-Oberschule mit der Märkischen Allgemeinen im Unterricht, zum Beispiel im Fach Politische Bildung, wenn es um die Wahl des Bundespräsidenten geht. Für die meisten der 14- bis 15-Jährigen ist der Umgang mit einer Tageszeitung Neuland.

14.02.2017

Die angehenden Industriemechaniker, Kraftfahrer und Kfz-Mechatroniker im Oberstufenzentrum TF im Ludwigsfelder Birkengrund nehmen am Projekt „Schulreporter“ der Märkischen Allgemeinen teil. Täglich vier Wochen lang nehmen sie sich die Zeitung im Unterricht vor.

14.02.2017

Mediadaten Online-Marketing - Online Werbung

Die Märkische Allgemeine Zeitung ist der ideale Partner für digitale Werbung, Online-Marketing, Webseiten-Gestaltung und Multimedia-Angebote.

Potsdam

Zeitungsprojekt für Grundschüler - Im Kreuzfeuer der MAZ-Mini-Autoren

1529 Mädchen und Jungen aus Potsdam und dem Umland haben vier Wochen lang die Märkische Allgemeine Zeitung studiert und sich daran versucht, Artikel selbst zu schreiben. Unter den MAZ-Mini-Autoren war auch die Klasse 5a der Potsdamer Eisenhartschule. Die Kinder hatten sogar eine Reporterin eingeladen und sie ins Kreuzfeuer genommen.

16.12.2016
Potsdam

MAZ-Schulreporter in der Biosphäre - Klimakampf im Dschungelcamp

Sperrig, öde, langweilig. Von wegen! In der Biosphäre in Potsdam können sich Schüler den Klimawandel auf spannende und anschauliche Weise erklären lassen. Die 10b der Wilhelmshorster Oberschule hat’s gewagt. Als MAZ-Schulreporter 2.0 sind die Teenager durch die Tropenhalle gestreift und einigen Dschungelbewohnern näher gekommen als erwartet.

08.11.2016

Das diesjährige pädagogisch und redaktionell begleitete MAZ-Schulreporter-Projekt 2.0 ist am Dienstag gestartet. 1395 Kinder und Jugendliche weiterführender Schulen werden einen Monat lang jeden Tag die Märkische Allgemeine auf ihre Schulpulte erhalten. Noch im Morgengrauen werden dazu die Zeitungen aus dem Potsdamer Druckhaus zu ihren Schulen geliefert.

01.11.2016
Oberhavel

Zu Gast bei Takeda in Oranienburg - Schulreporter experimentieren mit Brausepulver

Die Klasse 4a der Neddermeyer-Grundschule aus Schmachtenhagen musste sich erst mal Schutzkleidung anziehen. Ansonsten hätten die Kinder nicht experimentieren dürfen. Die MAZ-Schulreporter waren im Rahmen des großen Projektes zu Gast bei der Firma Takeda in Oranienburg.

29.04.2016

Schulreporter