Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hochschule Auslandssemester etwa ein Jahr im Voraus planen
Mehr Studium & Beruf Hochschule Auslandssemester etwa ein Jahr im Voraus planen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 09.08.2018
Ein Auslandssemester ist für viele Studenten ein Traum. Es lohnt eine frühzeitige Planung. Quelle: Mascha Brichta
Anzeige
Berlin

Studierende sollten ihr Auslandssemester frühzeitig planen: So lautet häufig der Ratschlag von Experten. Aber müssen Studierende sich damit gleich zu Beginn des ersten Semesters beschäftigen?

"Realistisch betrachtet, brauchen Studierende etwa ein bis zwei Semester, um die Hochschule und ihr Fach zu verstehen", sagt Stefan Grob vom Deutschen Studentenwerk.

Im zweiten Semester könnten sich Studierende dann beim Auslandsbeauftragten des Fachbereichs nach Angeboten erkundigen: Welche Kontakte und Kooperationen gibt es? Wo treibt es mich hin? Wichtig dabei, frühzeitig nach Vorlaufzeiten zu fragen.

"Im Schnitt sollte man etwa ein Jahr Vorbereitungszeit für einen Auslandsaufenthalt einplanen", erklärt Grob. Bei sehr etablierten Programmen wie Erasmus könnte es auch schneller gehen.

dpa

Nur noch jeder achte Student finanziert sich mithilfe von Bafög, kritisiert die Gewerkschaft GEW und fordert gemeinsam mit den Grünen eine rasche Reform der Ausbildungsförderung. Die Pläne der Bundesregierung reichten nicht aus.

02.08.2018

Wenn die Eltern nicht studiert haben, sind auch den Kindern der Campus und Vorlesungssaal leicht etwas fremd. Wie schaffen sie dennoch den Sprung in die Studentenwelt?

02.08.2018

Für Studierende gelten Hinzuverdienstgrenzen, sonst drohen Leistungskürzungen. Aufpassen müssen Bafög-Empfänger, die kindergeldberechtigt sind und ein Erststudium oder eine erste Berufsausbildung abgeschlossen haben.

24.07.2018
Anzeige