Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin 1,5 Kilo Kokain sicher gestellt
Nachrichten Berlin 1,5 Kilo Kokain sicher gestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 19.03.2018
Die Beamten haben Kokain sichergestellt (Symbolbild). Quelle: dpa
Berlin-Neukölln

Rauschgiftermittler haben in Berlin-Neukölln zwei mutmaßliche Drogendealer festgenommen und insgesamt rund 1,5 Kilo Kokain und Heroin mit einem Verkaufswert von etwa 75 000 Euro sichergestellt.

Drogenhändler bereits in U-Haft

Die beiden Männer säßen bereits in Untersuchungshaft, sagte ein Sprecher das Zollfahndungsamt am Montag in Berlin. Auch das Auto des vorbestraften Hauptverdächtigen, ein Audi Q7, sei beschlagnahmt worden.

Der 53-Jährige und sein vier Jahre jüngerer Komplize seien am vergangenen Donnerstag bei einer Rauschgiftübergabe festgenommen worden. Gut ein Kilo Rauschgift entdeckten die Fahnder unter der Mittelkonsole des Wagens, weitere Drogen in einer Wohnung.

Knappes Jahr im Visier

Die Männer wurden einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Die Ermittler hatten die Beiden bereits seit Mai 2017 im Visier.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Bis zu 90 Minuten brauchten Autofahrer auf der Berliner Stadtautobahn A100 am Montagmorgen länger. Am Dreieck Funkturm legte ein defekter Kanaldeckel den Verkehr bis zum Nachmittag lahm. In der Gegenrichtung brannte am Vormittag ein Lkw. Zum Feierabend soll sich der Verkehr aber wohl beruhigen.

19.03.2018

Das Café Sibylle auf der Berliner Karl-Marx-Allee war in der DDR eine zentrale Adresse. Nach der Wende zog eine Ausstellung über den einstigen Pracht-Boulevard Besucher an. Nun droht dem Traditions-Café die Schließung. Doch es regt sich Widerstand.

19.03.2018

Wanda sind eine aus Suff und Sentimentalität geborene Band, die nicht gerade prädestiniert für große Mehrzweckhallen sind. Doch der große Erfolg mit Hits wie „Bologna“ und „Columbo“ hat sie aus den Clubs in die Arenen katapultiert. Ihr Konzert vor rund 10.000 Fans in der Berliner Max-Schmeling-Halle war seit Monaten ausverkauft.

21.03.2018