Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin 12-Jähriger fährt versehentlich nach Wolfsburg
Nachrichten Berlin 12-Jähriger fährt versehentlich nach Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 21.02.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Potsdam

Wodurch er abgelenkt war, ist nicht bekannt: Ein Zwölfjähriger ist von Spandau versehentlich nach Wolfsburg gefahren. Er hatte den ICE für die S-Bahn gehalten, teilte die Bundespolizei in Hannover am Sonntag mit.

Unterwegs fiel der Junge einer Zugbegleiterin auf, die die Bundespolizei verständigte. Beamte nahmen das Kind im rund 200 Kilometer entfernten Bahnhof Wolfsburg in Empfang und riefen seine Eltern an. Mit ihnen wurde abgesprochen, den Sohn in den nächsten Zug zurück nach Spandau zu setzen. Kurz darauf war der Junge schon wieder im Intercity nach Berlin unterwegs - jedoch unter Aufsicht der Zugbegleiter, mit persönlicher Übergabe an die Eltern.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

In Berlin wollte ein betrunkener Autofahrer nach einem Unfall mit einem Rettungswagen fliehen – vergeblich. Er wollte erst mit dem Auto abhauen aber würgte den Motor mehrmals ab, dann flüchtete er zu Fuß weiter und lies Frau und Kinder zurück.

21.02.2018

Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern: Ein 59 Jahre alter Mann aus Berlin ist am Freitag zu vier Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt worden. Er hat sich in Indien an Jungen vergangen. Für den Missbrauch von Kindern in Thailand hatte der Mann bereits zuvor vier Jahre im Gefängnis gesessen.

16.02.2018

Weil er offenbar das rote Stopplicht einer Ampel missachtete, wurde ein 26-Jähriger beim Überqueren einer Straße in Lichtenberg von einem Auto erfasst, stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu.

11.03.2018