Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin 14-Jährige in Alt-Hohenschönhausen getötet
Nachrichten Berlin 14-Jährige in Alt-Hohenschönhausen getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 08.03.2018
Das Gewaltverbrechen ereignete sich in der Plauener Straße in Alt-Hohenschönhausen. Quelle: Morris Pudwell
Berlin

Eine Jugendliche ist am Mittwoch in einer Wohnung in Alt-Hohenschönhausen getötet worden. Das teilte die Berliner Polizei am Donnerstag mit.

Mutter findet ihre schwer verletzte Tochter

Bisherigen Ermittlungen zufolge fand die Mutter gegen 17.30 Uhr ihre 14-jährige Tochter schwer verletzt in der Wohnung in der Plauener Straße und alarmierte Rettungskräfte und Polizei.

Reanimation bleibt ohne Erfolg

Trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen erlag die Jugendliche ihren schweren Verletzungen. Laut Polizei deuten die Verletzungen auf ein Gewaltverbrechen hin.

Mordkommission ermittelt

Die Hintergründe und das Tatgeschehen sind derzeit noch unklar. Vor Ort in der Plauener Straße waren am Donnerstagmorgen Beamte im Einsatz. Sie durchkämmten außerdem ein angrenzendes Baugrundstück. Nach Medienberichten von „Berliner Kurier“ und „Berliner Zeitung“ soll das Mädchen mit mehreren Messerstichen getötet worden sein..

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Berlin Komparsen in Berlin gesucht - Hipster genug für Fitz und Schweighöfer?

Für den Kinofilm „100 Dinge“ suchen Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz noch Komparsen. Da gibt es aber eine besondere Anforderung: Hipster sollen sie sein – und männlich. Aber für alle enttäuschten Frauen sei hier gesagt: Es gibt noch Hoffnung.

08.03.2018

Mit einem veröffentlichten Foto will die Berliner Polizei einem Toten einen Namen geben und den Mann identifizieren. Der Mann ist im Februar bei einem Unfall am Hauptbahnhof Berlin ums Leben gekommen.

07.03.2018

In der Nacht zu Mittwoch soll ein 24 Jahre alter Mann aus Berlin seinen Vater getötet und seine Mutter schwer verletzt haben. Das Familiendrama ereignete sich kurz vor Mitternacht in Spandau. Die Polizei will noch keine Details verraten, spricht bisher nur von einer „gewaltsamen Auseinandersetzung“.

07.03.2018