Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Nach 24 Jahren: Krebskranke Frau heiratet im Krankenhaus
Nachrichten Berlin Nach 24 Jahren: Krebskranke Frau heiratet im Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 09.02.2018
Ob es eine Hochzeitstorte gab, wurde nicht bekannt. Quelle: dpa
Berlin

Eine krebskranke Frau hat nach 24 Jahren Verlobung in Berlin ihrem Lebenspartner das Ja-Wort gegeben. Die 49-Jährige und ihr frisch Angetrauter sind seit 1994 ein Paar, heirateten aber bis jetzt nicht. Vor drei Wochen wurde dann im Helios Klinikum Berlin-Buch bei der Frau Gebärmutterkrebs festgestellt, wie die Einrichtung am Freitag mitteilte. Mit Hilfe einer Chemotherapie will sie die Krankheit besiegen.

Auf dem Krankenbett hielt ihr Partner jetzt um die Hand der Frau an. Die Zeremonie fand im Raum der Stille des Klinikums statt. Mit dabei waren neben Kindern und Eltern des Paares auch einige Freunde. „Ich wollte ein Zeichen der Liebe und der Hoffnung setzen“, wird die 49-Jährige zitiert. Chefarzt Michael Untch wünschte dem Paar alles Gute und machte ihm Hoffnung: „Diese seltene Art von Krebs ist gut behandelbar.“

Von dpa

Miley Cyrus tut es, Rihanna tut es, und jetzt tun es auch die Berliner: Popo wackeln live on Stage. Das Hinternwackeln wird am Freitag zum Wettbewerb. Im Festsaal Kreuzberg startet das erste „Twerk-Battle“ der Hauptstadt.

09.02.2018

Nach seiner filmreifen Flucht aus dem Gefängnis in Tegel hat die Berliner Polizei nun Fotos des gesuchten Mannes veröffentlicht. Der 24-Jährige hat mit einem einfachen Trick die Gefängnisaufseher getäuscht. Er saß wegen mehrerer Delikte im Gefängnis.

08.02.2018
Polizei Helmut Renger aus Berlin - Festnahme nach Mord an vermisstem Mann

In Berlin steht ein Verbrechen kurz vor der Aufklärung. Nach dem gewaltsamen Tod des lange vermissten Helmut Renger ist am Donnerstag ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Ein mögliches Motiv wird geprüft – es könnte in der bewegten Vergangenheit des Opfers liegen.

08.02.2018