Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin 56-Jähriger niedergestochen und schwer verletzt
Nachrichten Berlin 56-Jähriger niedergestochen und schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 17.12.2017
Symbolfoto. Quelle: dpa-Zentralbild
Friedrichshain

Ein 56-Jähriger ist in einer Bar in Berlin-Friedrichshain in den Hals gestochen und schwer verletzt worden. Der Mann war am Samstagabend in dem Lokal auf der Frankfurter Allee mit einem Unbekannten in Streit geraten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus

Der 28-jährige Wirt verwies den Unbekannten daraufhin der Bar. Kurze Zeit später kehrte dieser zurück und stach mit einem spitzen Gegenstand auf den 56-Jährigen ein. Dann floh er. Ob der Täter mit einem Messer zustach, war zunächst unklar. Auch über die Hintergründe des Streits wurde nichts bekannt. Der 56-jährige Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Lesen Sie mehr

» Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline/dpa

In Berlin-Steglitz hat ein Unbekannter versucht, ein Lokal auszurauben. Doch gleich drei Männer stellten sich ihm in den Weg. Dann griff er zum Reizgas und griff an.

17.12.2017

Ein lustiges Versteckspiel zwischen zwei Brüdern hat am Freitagabend in Berlin ein jähes Ende gefunden, als der ältere der Beiden nicht mehr aus seinem Versteck herauskam. Er hatte sich in einem großen Tresor verkrochen – und die Tür des Panzerschranks ließ sich nicht mehr öffnen.

16.12.2017
Berlin Entwarnung am späten Abend - Weihnachtsmarkt in Berlin geräumt

Ein verdächtiger Gegenstand auf dem Weihnachtsmarkt: Das Gelände an der Kulturbrauerei in Berlin-Prenzlauer Berg wurde am Freitagabend geräumt worden. Um kurz vor 22 Uhr kam die Entwarnung.

15.12.2017