Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Angriff auf 19-Jährigen mit Down-Syndrom
Nachrichten Berlin Angriff auf 19-Jährigen mit Down-Syndrom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 12.03.2018
Der Verletzte kam ins Krankenhaus, wo seine Wunden versorgt wurden. Quelle: Arno Burgi
Anzeige
Berlin

Unbekannte haben in Berlin-Weißensee einen 19-Jährigen mit Down-Syndrom überfallen und gewürgt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, griff die siebenköpfige Gruppe den jungen Mann am Sonntagabend auf offener Straße an.

Die Täter würgten ihr Opfer, schlugen ihm auf den Kopf und entrissen ihm schließlich seinen Fotoapparat. Dann flüchteten sie. Der 19-Jährige erlitt eine Platzwunde am Kopf, die im Krankenhaus behandelt werden musste.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von Sarah Lena Grahn

Viele Menschen müssen in der Nähe gewesen sein, als ein 28-Jähriger mit einer Glasfalsche verletzt wurde. Die Tat geschah am Samstag gegen 18 Uhr am S-Bahnhof Olympiastadion. Kurz zuvor hatte Hertha BSC gespielt. Die Polizei sucht nun Hinweise zur Tat und dem Täter.

12.03.2018

In einem Seniorenwohnheim im Berliner Stadtteil Gesundbrunnen ereignete sich in der Nacht zum Montag ein Mord. Wie die Polizei mitteilte, wurde eine 66 Jahre alte Bewohnerin getötet. Tatverdächtig ist ein 85 Jahre alter Mann aus dem Seniorenheim.

12.03.2018

Die Staatsanwaltschaft Berlin will Haftbefehl für den Jugendlichen beantragen, der vergangenen Mittwoch in Berlin die 14-jährige Keira erstochen haben soll. Der Vorwurf lautet bisher auf Totschlag. Keira war ein aufstrebendes Talent im Eisschnelllauf.

14.03.2018
Anzeige