Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin BVG-Kontrolleure von Vermummten attackiert
Nachrichten Berlin BVG-Kontrolleure von Vermummten attackiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 28.04.2018
Straßenbahnkontrolleure werden häufiger Opfer von Angriffen (Symbolbild). Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Berlin

Mehrere vermummte Täter haben in Berlin-Kreuzberg drei Fahrkartenkontrolleure angegriffen.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, kontrollierten die BVG-Mitarbeiter gegen 19.10 Uhr im Bus der Linie M29 die Fahrscheine. Nachdem sie drei Personen ohne gültige Fahrausweise festgestellt hatten, verließen sie an der Haltestelle in der Reichenberger Straße den Bus. Einer der Schwarzfahrer rannte weg.

Tritte und Schläge von mehreren Vermummten

Als die Kontrolleure diesen daraufhin verfolgten, wurden sie plötzlich aus einem Mietshaus heraus von mehreren vermummten Angreifern mit Tritten, Schlägen und Flaschen attackiert. Einem der Kontrolleure wurde der Dienstausweis entrissen.

Anschließend flüchteten die Täter den Angaben nach in ein angrenzendes Mietshaus und einen Buchladen. Alarmierte Polizisten nahmen zwei Frauen und zwei Männer im Alter von 24 bis 31 Jahren auf dem Dach des Hauses fest. Da ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen wird, ermittelt der Staatsschutz.

Von dpa

Nur kurz waren Gewaltausbrüche und Angriffe in den vergangenen Jahren am 1. Mai in Kreuzberg. Meist wurden die Randalierer schnell von der Polizei zerstreut. In diesem Jahr gibt es zusätzliche Probleme.

27.04.2018

Wer das lange Wochenende nicht im Stau verbringen möchte, sollte vor allem am Freitag- und Dienstagnachmittag die Autobahnen meiden. In Berlin muss mit zahlreichen Sperrungen gerechnet werden.

27.04.2018

Im Frühling fahren wieder mehr Berliner Fahrrad – und die Unfallzahlen steigen. Am Donnerstag sind gleich drei Radfahrer schwer verletzt worden. In allen Fällen spielte die Unaufmerksamkeit von Autofahrern eine Rolle. Doch insbesondere Unfälle beim Öffnen der Türen lassen sich mit einem einfachen Trick vermeiden.

29.04.2018
Anzeige