Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Baby verletzt bei Gefahrenbremsung in Tram

Berlin Baby verletzt bei Gefahrenbremsung in Tram

Eine Radfahrerin in Berlin, die trotz Rot über die Ampel fuhr, hat einen folgenschweren Unfall verursacht. Während sie selbst unverletzt und unerkannt entkommen konnte, ist ein Baby durch die Gefahrenbremsung der Straßenbahn schwer verletzt worden.

Voriger Artikel
Feuerwehr findet Leiche nach Hausbrand
Nächster Artikel
Taxifahrer bewusstlos – zwei Schwerverletzte


Quelle: dpa (Symbolbild)

Berlin. Bei der Gefahrenbremsung einer Straßenbahn in Berlin-Marzahn ist ein Baby verletzt worden. Der Tramfahrer musste am Mittwochnachmittag stark bremsen, weil eine Radfahrerin die Schienen trotz roter Ampel überquerte, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte.

Dabei fiel der fünf Monate alte Junge aus seinem Kinderwagen und stürzte auf den Kopf. Er blieb zur stationären Behandlung im Krankenhaus.

Die Radfahrerin konnte unerkannt entkommen.

> Weitere Polizeimeldungen

Von Simon Sachseder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Berlin
b61202e2-e10a-11e7-b5b6-43dd8b67c0fc
Flugzeug im Kreis Ravensburg abgestürzt

Im Kreis Ravensburg ist ein Kleinflugzeug abgestürzt. Laut Polizei waren drei Insassen an Board.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?

DAX
Chart
DAX 13.042,50 -0,20%
TecDAX 2.513,50 -0,88%
EUR/USD 1,1784 +0,16%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 17,61 +2,07%
E.ON 9,30 +1,12%
HEID. CEMENT 89,18 +0,23%
VOLKSWAGEN VZ 167,60 -1,00%
FMC 86,55 -0,86%
SAP 96,15 -0,82%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,74%
FPM Funds Stockpic AF 101,17%
Apus Capital Reval AF 96,32%
SQUAD CAPITAL EURO AF 95,30%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte