Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Brandanschlag auf Energieversorger: Politisch motiviert?
Nachrichten Berlin Brandanschlag auf Energieversorger: Politisch motiviert?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:07 11.10.2018
Die Polizei war in der Nacht bei einem Einsatz (Symbolbild). Quelle: dpa
Berlin

Auf das Bürogebäude eines Energieunternehmens in Berlin ist mutmaßlich ein Brandanschlag verübt worden. Eine politisch motivierte Tat werde nicht ausgeschlossen, der Staatsschutz ermittele, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Feuer an der Eingangstür

Gegen 2:20 Uhr am Donnerstagmorgen stellten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ein Feuer vor der Eingangstür des Bürogebäudes fest. Unbekannte hatten dort einen Autoreifen angezündet.

Durch die Hitze wurde das Glas der Tür stark beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und weiteren Schaden verhindern.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Äußerlichkeiten dürfen bei der Jobsuche nicht mehr zum Hindernis werden – auch nicht bei der Polizei. Somit hat die Polizeibehörde in Berlin die Mindestkörpergröße als Einstellungsvoraussetzung abgeschafft.

10.10.2018

Ist im Berliner Stadtteil Charlottenburg etwa ein Feuerteufel unterwegs? In der Nacht zu Mittwoch brannte gleich mehrere Wagen . Die Polizei geht deshalb von Brandstiftung aus. Betroffen war vor allem bestimmte Automarken

10.10.2018

Nach einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn in Berlin-Oberschöneweide mussten zwei Personen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

09.10.2018