Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Familienstreit eskaliert: Messerstecherei vor Shisha-Bar
Nachrichten Berlin Familienstreit eskaliert: Messerstecherei vor Shisha-Bar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 09.12.2018
Vor einer Shisha-Bar in Berlin-Neukölln sind zwei Menschen niedergestochen und verletzt worden. Quelle: picture alliance / dpa
Neukölln

Bei einem Familienstreit vor einer Shisha-Bar in Berlin-Kreuzberg sind zwei 20-jährige Männer niedergestochen und schwer verletzt worden. Einer der beiden Verletzten war nach der Attacke in der Hasenheide am Samstagabend vorübergehend in Lebensgefahr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein 19 Jahre alter Tatverdächtiger und sein gleichaltriger Bekannter wurden demnach festgenommen. Die genauen Hintergründe des Streits waren zunächst nicht bekannt.

Streit unter Schwägern eskaliert

Der 19-Jährige und sein 18 Jahre alter Schwager sollen sich ersten Erkenntnissen zufolge gegen 20.30 Uhr eine Schlägerei vor dem Lokal geliefert haben. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung sollen die beiden 20 Jahre alten Begleiter des 18-Jährigen mit Messerstichen verletzt worden sein. Auch mehrere Begleiter des 19-Jährigen sollen beteiligt gewesen sein.

Zwei Festnahmen

Die Verdächtigen konnten zunächst flüchten. Am Südkreuz wurden zwei von ihnen gestellt. Gegen den 19-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, auch einer seiner Bekannten wurde gefasst. Die anderen Beteiligten, darunter auch der 18 Jahre alte Schwager, liefen weg.

Von RND/dpa

In Berlin und Brandenburg haben Polizei, Staatsanwaltschaft und Ordnungsamt mehrere Bars und Wohnungen durchsucht. Rund 150 Polizisten waren in Charlottenburg, Wilmersdorf, Wilhelmstadt sowie in Schönfließ im Einsatz.

08.12.2018

In Berlin-Zehlendorf ist eine 32 Jahre alte Frau durch Messerstiche ums Leben gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache hatte ein Mann die Frau angegriffen, nun hat sich der Täter der Polizei gestellt.

08.12.2018

Ein Fußgänger ist in Berlin-Mitte von einem Taxi angefahren und auf die Fahrbahn geschleudert worden. Zeugenaussagen zufolge soll der Mann die Straße überquert haben, ohne auf den Verkehr zu achten.

08.12.2018