Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Sexualstraftäter weiterhin gesucht
Nachrichten Berlin Sexualstraftäter weiterhin gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:09 05.03.2018
Die Polizei Berlin sucht mit Bildern und Videos von einer Überwachungskamera einen bisher unbekannten Mann, der im dringenden Verdacht steht mehrere Frauen sexuell genötigt und vergewaltigt zu haben. Quelle: Polizei Berlin
Anzeige
Berlin

Der seit Freitag gesuchte Seriensexualstraftäter konnte namhaft gemacht, aber noch nicht festgenommen werden. Insgesamt sieben Hinweise sind zu dem Gesuchten bei den Ermittlern eingegangen, woraufhin es gelang, den Mann zu identifizieren. Die Fahndung nach dem 30-Jährigen, der in Mariendorf wohnt, dauert an.

Die Ermittler fragen weiterhin:

Gibt es weitere Frauen, die sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet haben, die von dem Mann verfolgt, sexuell bedrängt beziehungsweise überfallen worden sind?

Die Frauen werden gebeten, sich bei dem Fachkommissariat beim Landeskriminalamt Berlin in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer 030/4664-913402, per Fax unter der 030/4664-913499, per E-Mail oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

In Berlin leben viele Menschen auf der Straße. Gerade in den Wintermonaten ist es besonders hart. Die Stadtkommission hat die Berliner nun aufgefordert selbst nach ihnen zu schauen, wie es ihnen geht und nicht gleich den „Kältebus“ anzurufen.

03.03.2018

In der Diskussion um mögliche Diesel-Fahrverbote wird über eine bundesweite blaue Plakette diskutiert. Eine grüne Plakette gibt es bereits. Nicht alle halten sich an die Regeln für die Umweltzone. Es wurden annähernd 1000 Verstöße mehr gezählt, als im Jahr zuvor.

03.03.2018
Berlin Sexualstraftäter in Berlin - Mann soll vier Frauen vergewaltigt haben

Die Polizei in Berlin sucht nach einem Seriensexualstraftäter. Dem unbekannten Mann wird vorgeworfen, mehrere Frauen sexuell genötigt und vergewaltigt zu haben. Jetzt hat die Polizei Fotos und Videos einer Überwachungskamera veröffentlicht.

05.03.2018
Anzeige