Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Mehr als 65 000 Verstöße gegen Berliner Umweltzone
Nachrichten Berlin Mehr als 65 000 Verstöße gegen Berliner Umweltzone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 03.03.2018
Ein Schild für den Bereich "Umweltzone" weist auf die betreffende Zone hin. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Mehr als 65 000 Mal sind im vergangenen Jahr Autofahrer in Berlin erwischt worden, die verbotenerweise in die Umweltzone der Stadt gefahren sind. Es seien genau 65 596 Verstöße geahndet worden, 925 mehr als im Jahr 2016, teilte die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz auf Anfrage mit. Dabei seien 86 Prozent dieser Verstöße auf Fahrzeuge entfallen, die nicht in Berlin zugelassen waren.

Grüne Plakette notwendig

Wer in die Umweltzone fahren möchte, braucht eine grüne Plakette oder eine Ausnahmegenehmigung. Ein Verstoß gilt als Ordnungswidrigkeit. Autofahrern, die die Umweltzone missachten, droht ein Bußgeld von 80 Euro. In Berlin liegt die Zone innerhalb des S-Bahnrings.

Auch interessant:
Linke fordern Umweltzone für Potsdam
In Brandenburg droht momentan kein Diesel-Fahrverbot

Bei wie vielen der festgestellten Verstößen lediglich die Plakette fehlte und bei wie vielen die Fahrer tatsächlich gegen die Abgaskriterien verstießen, sei nicht bekannt und werde auch nicht erfasst, hieß es bei der Senatsverwaltung. In den Jahren 2014 und 2015 lag die Zahl der registrierten Verstöße mit rund 71 000 etwas höher als zuletzt.

97 Prozent mit einer grünen Plakette

In der Bundeshauptstadt hatten Ende 2017 nach den Zahlen der Berliner Zulassungsbehörde 1,27 Millionen von insgesamt 1,31 Millionen Fahrzeugen eine grüne Plakette, also 97 Prozent. Davon waren 1,16 Millionen Personenwagen und 103 000 Lastwagen.

Die grüne Umweltplakette erhalten alle Benziner mit geregeltem Katalysator sowie Dieselfahrzeuge der Abgasnorm Euro 4 oder besser. Die Plaketten gelten in jeder Umweltzone in Deutschland, nicht nur in Berlin.

Von MAZonline

Berlin Sexualstraftäter in Berlin - Mann soll vier Frauen vergewaltigt haben

Die Polizei in Berlin sucht nach einem Seriensexualstraftäter. Dem unbekannten Mann wird vorgeworfen, mehrere Frauen sexuell genötigt und vergewaltigt zu haben. Jetzt hat die Polizei Fotos und Videos einer Überwachungskamera veröffentlicht.

05.03.2018

Freitagmittag ist im Dachstuhl eines Wohnhauses in Berlin-Charlottenburg ein Brand ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, standen mehrere Menschen auf dem Dach und mussten von dort gerettet werden.

02.03.2018
Polizei Unfall am Südkreuz in Berlin - BVG-Bus rammt ADAC-Hubschrauber

Ungewöhnlicher Unfall am Südkreuz in Berlin – dort hat am Freitagmorgen ein BVG-Bus einen Rettungshubschrauber gerammt. Dabei ist niemand verletzt worden. Der Unfall hat wenige Stunden später im Internet, vor allem bei Twitter, für gehörig Spott gesorgt.

02.03.2018
Anzeige