Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Brandeburger Verein will Volksinitiative starten
Nachrichten Berlin Brandeburger Verein will Volksinitiative starten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 04.03.2018
Blick auf den Tower und das Hauptgebäude des Flughafens Tegel. Quelle: dpa
Potsdam

Nach dem Berliner Volksentscheid für die Offenhaltung des Flughafens Tegel will ein Verein in Brandenburg eine entsprechende Volksinitiative starten. Der Verein „Brandenburg braucht Tegel“, werde die Volksinitiative voraussichtlich im Frühjahr auf den Weg bringen, kündigte der fraktionslose Landtagsabgeordnete Péter Vida (BVB/Freie Wähler) am Samstag an.

Antrag auf Weiterbetrieb

Zuvor will Vida in der kommenden Woche einen Antrag zum Weiterbetrieb von Tegel auch nach einer Inbetriebnahme des Hauptstadtflughafens BER in den Brandenburger Landtag einbringen.

Mehr zum Thema:
Brandenburg gegen Offenhaltung von Tegel
Offenhaltung ist rechtlich nicht möglich
Schönefelds Bürgermeister fordert Tegels Offenhaltung

Weitere Einzelheiten zu dem Vorstoß will Vida am Montag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem FDP-Landesvorsitzenden Axel Graf von Bülow und dem FDP-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus, Sebastian Czaja, vorstellen. Getragen werde der Verein insbesondere von Anwohnern des BER und Unterstützern des Berliner Volksentscheids.

Knappe Mehrheit für Offenhaltung

Bei dem von der Berliner FDP initiierten Volksentscheid hatte mit gut 56 Prozent eine Mehrheit der Wähler für die Offenhaltung von Tegel votiert. Von dem schnell erreichbaren Flughafen könnten die nördlich der Hauptstadt gelegenen Landkreise enorm profitieren, betonte Vida. Und die südlich gelegenen Landkreise könnten nur mit Tegel darauf vertrauen, dass am BER keine dritte Startbahn errichtet werde.

Von MAZonline

Schon wieder ist in der Bundeshauptstadt ein Obdachloser Opfer eines Brandes geworden. Im Dezember 2016 wurde eine obdachlose Person mutwillig in Brand gesetzt. Wie es jetzt zu dem Feuer der Schlafplatzes des Mannes kam, muss die Polizei klären.

03.03.2018

Die Polizei in Berlin sucht nach einem Seriensexualstraftäter. Dem Mann wird vorgeworfen, mehrere Frauen sexuell genötigt und vergewaltigt zu haben. Freitag hat die Polizei Fotos und Videos einer Überwachungskamera veröffentlicht. Der Mann ist immer noch gestellt worden

05.03.2018

In Berlin leben viele Menschen auf der Straße. Gerade in den Wintermonaten ist es besonders hart. Die Stadtkommission hat die Berliner nun aufgefordert selbst nach ihnen zu schauen, wie es ihnen geht und nicht gleich den „Kältebus“ anzurufen.

03.03.2018