Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Brandstiftung? 16 Autos brennen in Berlin
Nachrichten Berlin Brandstiftung? 16 Autos brennen in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 10.10.2018
Mehrere Autos haben gebrannt. Quelle: Senft (Symbolbild)
Berlin

Gleich 16 Autos auf einmal sind in Berlin-Charlottenburg in der Nacht zum Mittwoch in Flammen aufgegangen. Gegen 0.30 Uhr hörte eine Mitarbeiterin eines Sicherheitsdienstes einen Knall und sah zunächst einen brennenden Mercedes auf dem Gelände eines Autohauses in der Gutenbergstraße.

Von diesem griffen die Flammen auf andere geparkte Fahrzeuge über. Alarmierte Brandbekämpfer löschten die Flammen.

Brandstiftung bei Autobrand in Charlottenburg vermutet

Verletzte gab es ersten Erkenntnissen zufolge nicht. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, die genauen Hintergründe waren zunächst aber unklar. Betroffen waren nach Feuerwehrangaben ausschließlich Oberklassefahrzeuge.

Der erste Notruf sei kurz nach 1.00 Uhr eingegangen, teilte die Feuerwehr mit. Rund eineinhalb Stunden später seien die Fahrzeuge gelöscht gewesen.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Nach einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn in Berlin-Oberschöneweide mussten zwei Personen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

09.10.2018

Mit der Veröffentlichung eines neuen Phantombildes sucht die Polizei Berlin nach einem weiteren Tatverdächtigen zum sogenannten „Tunneleinbruch“ in eine Bank in Steglitz, der im Januar des Jahres 2013 geschah.

08.10.2018

War hier ein Brandstifter unterwegs? Fast zeitgleich wurden die Berliner Einsatzkräfte der Feuerwehr in zwei benachbarte Straßen gerufen, um verschiedene Brände zu löschen.

08.10.2018