Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Brutaler Tritt: Mann in U-Bahnhof lebensgefährlich verletzt
Nachrichten Berlin Brutaler Tritt: Mann in U-Bahnhof lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 25.03.2018
Die Gewaltvorfälle in Berliner U-Bahnhöfen nehmen zu. Quelle: dpa
Berlin

Ein Mann ist in einer U-Bahn-Station in Berlin-Lichtenberg von unbekannten Tätern attackiert und lebensgefährlich verletzt worden. Der 29-Jährige geriet mit den drei Männern am Sonntagmorgen im Bahnhof Frankfurter Allee in Streit, wie die Polizei mitteilte.

Dabei trat einer von ihnen gegen seinen Oberkörper. Der Mann stürzte nach hinten und erlitt schwere Kopfverletzungen. Er musste in einer Klinik operiert werden. Die Angreifer konnten unerkannt flüchten.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von dpa

Das Land Berlin wird die Investitionsmittel für Pflegeausbildungen erhöhen. Diese sollen dann über Fonds finanziert werden. Ein weiteres Thema ist, die Arbeitsbedingungen dauerhaft zu verbessern.

25.03.2018

Spektakuläre Verfolgungsjagd in Berlin. Die Bundespolizei verfolgt acht Sprayer, die in zwei Autos flüchten. Doch die meisten können entkommen.

25.03.2018

Schneller als die Polizei erlaubt war am Sonntagmorgen in Berlin-Steglitz ein Autofahrer unterwegs: Er wurde mit Tempo 191 bei erlaubten 80 Stundenkilometern geblitzt. Der Führerschein ist nun mindestens drei Monate weg – und teuer wird es außerdem.

25.03.2018