Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Ein Anschlag? DITIB-Fahrzeug ausgebrannt
Nachrichten Berlin Ein Anschlag? DITIB-Fahrzeug ausgebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 21.02.2018
Der Transporter und ein weiteres Auto wurden beschädigt. Quelle: Morris Pudwell
Anzeige
Berlin

In Berlin-Schöneberg hat in der Nacht zum Montag ein Transporter gebrannt. Ein Zeuge bemerkte das Feuer und alarmierte die Einsatzkräfte, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr löschte die Flammen, der Transporter brannte aus. Ein davor geparktes Auto wurde ebenfalls durch das Feuer beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Der Staatsschutz prüft, ob das Auto angezündet wurde und ob der Vorfall einen politischen Hintergrund haben könnte. An dem Transporter waren Aufkleber der Türkisch-Islamischen Union (Ditib) angebracht.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von Anna Schughart

Ein 18-Jähriger ist mit einem Porsche Carrera auf der BAB 113 unterwegs. Bei erlaubten 80 km/h ist der Jungfahrer mit satten 117 km/h zu viel unterwegs. Nun drohen ihm verschiedene Maßnahmen und sogar der Entzug des Führerscheins.

21.02.2018

Ein 12-Jähriger wollte mit dem Zug nach Berlin fahren. Doch dann wurde er abgelenkt, wodurch ist nicht bekannt. So verwechselte er einen ICE mit einer S-Bahn und fuhr nach Wolfsburg.

21.02.2018

In Berlin wollte ein betrunkener Autofahrer nach einem Unfall mit einem Rettungswagen fliehen – vergeblich. Er wollte erst mit dem Auto abhauen aber würgte den Motor mehrmals ab, dann flüchtete er zu Fuß weiter und lies Frau und Kinder zurück.

21.02.2018
Anzeige