Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Doppeldecker-Bus in Berlin ausgebrannt
Nachrichten Berlin Doppeldecker-Bus in Berlin ausgebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 31.05.2018
Quelle: dpa
Berlin

Ein Doppeldecker-Bus der Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) hat in Berlin-Spandau Feuer gefangen. Wie die Feuerwehr mitteilte, ereignete sich der Brand am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr am Juliusturm. Der Busfahrer habe schnell reagiert haben und sein Fahrzeug rechtzeitig evakuiert.

Die Berliner Feuerwehr löschte den Brand kurzer Zeit. Verletzt wurde niemand. Warum der Bus in Flammen aufging, ist derzeit noch unklar.

Auf Bildern der Feuerwehr war zu sehen, wie Flammen aus dem oberen Teil des Doppeldeckers schlugen. Die Scheiben barsten. Dichter Rauch stieg auf. Im unteren Bereich des Busses war dichter Rauch zu sehen.

Von Sophia Förtsch

Der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock: Ein Radfahrer kreuzte seine Fahrbahn und wurde von der Tram erfasst.

30.05.2018

Der in Berlin-Spandau auf offener Straße verblutete Restaurant-Wirt wurde wohl Opfer eines Raubmordes. Davon geht die Polizei aus. Dem 63-Jährigen wurde seine Handtasche gestohlen.

29.05.2018

Zum Glück kam es zu keinen Unfällen: Bislang unbekannte Täter haben in Forst eine lange Mauer aus Pflastersteinen über eine Straße gebaut. Der Abschnitt war nachts nicht beleuchtet.

29.05.2018